Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Rodenberg läutet die besinnliche Zeit ein

Rodenberg Rodenberg läutet die besinnliche Zeit ein

Der Rodenberger Weihnachtsmarkt wird am Sonnabend und Sonntag, 29./30. November, gefeiert. Täglich von 11 bis 19 Uhr sind die Buden auf dem Amtsplatz geöffnet.

Voriger Artikel
Mehr als 2500 Euro für neue Attraktionen
Nächster Artikel
Hülsede stellt seine Tannenbäume auf

In der Hüttenstadt soll es wieder besinnlich zugehen.

Quelle: Archiv

Rodenberg. Zur Einstimmung aufs erste Adventswochenende bietet sich bereits am Donnerstag der Museumsadvent im Heimatmuseum an.

 Der Museumsadvent beginnt am Donnerstag um 19 Uhr. Bei Glühwein, Kerzenschein und Naschwerk werden besinnliche Geschichten vorgetragen. Eingeladen sind all jene, die den Advent lieben, schreiben die Veranstalter. Am Rodenberger Weihnachtsmarkt-Wochenende ist das Heimatmuseum dann ebenfalls geöffnet, und zwar an beiden Tagen von 15 bis 17 Uhr.

 Rodenbergs Runder Tisch (RRT) ist Veranstalter des Weihnachtsmarktes. Dessen Helfer haben ein Hüttendorf am Amtsplatz vor dem Rathaus vorbereitet. Der Männerkochclub bietet Bayerisches Essen, Caipirinha und Punsch an. Sebastian Klein hat Honig und Met dabei. Die „Rombargschen Juchterchen“ servieren Hochzeitssuppe sowie Kaffee und Kuchen.

 Das DRK öffnet seine Backstube und seinen Bastelstand. Der Förderverein der IGS kredenzt Erbsensuppe mit Bockwurst und Glühbier. Außerdem verkaufen Schüler und Lehrer Bastelarbeiten, Gestecke und Kekse. Am Stand des Fördervereins der katholischen Kirche bekommen die Besucher Sekt, Wein sowie Schmalz- und Schinkenbrote. Die St.-Jacobi-Kirchengemeinde ist mit Handarbeiten und dem Sortiment des Eine-Welt-Ladens dabei.

 Der Schützenclub Rodenberg steuert Glühwein und Kakao bei. Die SELK-Kirchengemeinde hat Suppe, Handarbeiten und Gestecke im Angebot. Am Stand der Deisterbuchhandlung sind Geschenkartikel erhältlich, und Björn Eggers hält Süßwaren, Crêpes und Schmalzkuchen bereit.

 Außerdem wird das Kettenkarussell „Circus-Flieger“ von der Firma Eggers aus Lauenau aufgebaut. An beiden Tagen ist für 15.30 Uhr ein Konzert des Posaunenchores der Kirchengemeinde vorgesehen. Um 16.30 Uhr ist ein „Nikolaus“ zu Besuch, um Überraschungen an die Kinder zu verteilen. Weihnachtsbeleuchtung und ein Weihnachtswald sorgen für die passende Atmosphäre.

 50 Prozent des Erlöses werden für einen wohltätigen Zweck gespendet. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg