Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Rodenberger Geschichte für die Ohren

Hörchronik vorgestellt Rodenberger Geschichte für die Ohren

Die Rodenberger Hörchronik ist am Montagabend im Heimatmuseum vorgestellt worden. Ab Freitag, 20. März, gibt es sie im Handel zu kaufen.

Voriger Artikel
Angst vor „Backhaus-Konkurrenz“ beschäftigt SPD Rodenberg
Nächster Artikel
Erfreulicher Mitgliederzuwachs beim Geflügelzuchtverein

Bürgermeister Ralf Sassmann (vorn) lobt Bettina Schwarz (von rechts), Frank Döpke, Catrin Döpke, Ursula Hudalla, Kirsten Katurbe und Petra Raubaum von der Arbeitsgruppe.

Quelle: pr.

Rodenberg (gus). Der gesamte Name lautet „Rodenberger Hörchronik – Texte von Adolf Mithoff, gelesen von Rodenberger Bürgerinnen und Bürgern“. Das Werk war von einer sechsköpfigen Arbeitsgruppe in zweieinhalbjähriger Arbeit erstellt worden. Und dies sind die Mitglieder: Catrin Döpke, Frank Döpke, Ursula Hudalla, Kirsten Katurbe, Petra Raubaum und Bettina Schwarz.

 Die Idee hinter dem Projekt war es, den Rodenbergern per Hörbuch Auszüge aus der Chronik der Deisterstadt näher zu bringen und so Lust auf das Gesamtwerk zu machen. Die Auswahl der Themen und der zugehörigen Sprecher traf die Arbeitsgruppe.

 Vollständig ist das Werk also nicht – es enthält bewusst einzelne Kapitel der Rodenberger Geschichte. Dazu gehören „Das Rodenberger Heilbad“, „Der große Stadtbrand“, „Die Entstehung der Teufelsbrücke“, „Die Geschichte vom Mordmichel“ und vieles mehr.

 Die Arbeitsgruppe hat mit der IGS Rodenberg zusammengewirkt. Zwei Schülerinnen gehören auch zu den Sprechern. Produziert wurde die Hörchronik von Volker Tellermann, Betreiber der örtlichen Firma Deister-TV.

 „Das gesamte Projekt wurde im Rahmen der Feierlichkeiten zur 400 Jahrfeier der Stadt Rodenberg erstellt und mit städtischen Mitteln unterstützt“, schreibt die Arbeitsgruppe in einer Pressemitteilung. Dafür gelten der Stadt und dem „Arbeitskreis 400 Jahre Stadtrechte“ besonderer Dank. Außerdem bedankt sich die Arbeitsgruppe Hörchronik bei allen Sprechern, die den Zeitaufwand nicht gescheut haben.

 Die Hörchronik ist ab dem 20. März bei der Wirtschaftsschau in Rodenberg am Stand der Deisterbuchhandlung und auch direkt in der Deisterbuchhandlung, Lange Straße 32, erhältlich. Der Verkaufspreis beträgt 16,90 Euro.

 Die Wirtschaftsschau wird Freitag, 20. März, um 14 Uhr eröffnet. Anschließend ist das mehr als 4000 Quadratmeter große Gelände am Sportplatz am Sonnabend und am Sonntag jeweils von 10 bis 19 Uhr geöffnet.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg