Volltextsuche über das Angebot:

23 ° / 18 ° Regenschauer

Navigation:
Kleider für Flüchtlinge gesucht

Rodenberger Kleiderkammer braucht Spenden Kleider für Flüchtlinge gesucht

Die Kleiderkammer der Samtgemeinde bittet um Sachspenden für Flüchtlinge. Gut erhaltene und saubere Turnschuhe sowie Sportbekleidung für Kinder und Jugendliche werden benötigt, informiert Leiterin Erika Heine.

Voriger Artikel
Beermann informiert über Verkehrsplan
Nächster Artikel
Hotel Stockholm: Eine Ära geht zu Ende

Symbolbild.

Quelle: dpa

Rodenberg. Darüber hinaus herrscht Bedarf an Bekleidung für Jungen und Mädchen in den Größen 128 bis 176 sowie Männer- und Frauenkleidung in kleinen Größen, Umstandsmode, Bettwäsche, Handtüchern und Kinderwagen. Die Kleiderkammer wurde im Dezember von der Samtgemeinde und der Awo in Lauenau gegründet. Das zehnköpfige Team um Heine nimmt die Spenden entgegen, sichtet und sortiert die Sachen. Einmal pro Monat können die Flüchtlinge aus Rodenberg, Lauenau, Hülsede, Apelern und Pohle bei Vorlage eines Berechtigungsscheines der Awo ihren Bedarf in der Kleiderkammer decken.

 Die Kleiderkammer, Im Scheunenfeld 1, nimmt montags (14 bis 18 Uhr) und mittwochs (10 bis 14 Uhr) die Spenden entgegen. Fahrradspenden nehmen der Bauhof Lauenau (Kontakt: 01794779580) und Joachim Toemmler von der Initiative Fahrräder für Flüchtlinge (FAFF) Nenndorf entgegen, Telefon (05723)81715.

 Weitere Informationen gibt es auf dem für Flüchtlinge und Bedürftige unter shg.helpto.de be r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr