Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Strom frisch vom Markt

Rodenberg Strom frisch vom Markt

Die Elektromobilität ist in Rodenberg angekommen: 43 Ladevorgänge hat es an der Station am Amtsplatz gegeben, seit diese im Januar installiert wurde. Seit dem gibt es dort Strom – quasi frisch vom Markt. Kürzlich wurde die Ladesäule in Rodenberg baulich noch um eine Station für E-Bikes ergänzt. In wenigen Wochen soll diese in Betrieb gehen, teilte Jörg Döpke von der Bauverwaltung mit.

Voriger Artikel
Scheibennageln bei Schützenkönig
Nächster Artikel
Widerstand und Sorgen wachsen

Gut angenommen wird die Ladesäule für Elektroautos am Amtsplatz in Rodenberg.

Quelle: göt

RODENBERG. Im ersten Moment erscheinen 43 Ladevorgängen als ziemlich geringe Nutzung innerhalb eines halben Jahres. Zum Vergleich: Die Ladesäule in Bad Nenndorf, die kurze Zeit später installiert wurde, verzeichnet 24 Ladevorgänge. Doch setzt man die Ladungen in Relation mit den 91 Elektroautos, die im Landkreis Schaumburg gemeldet sind, sieht die Sache schon anders aus.

„Das ist eine gute Zahl“, meint Edgar Schroeren von Westfalen Weser Energie. „Zumal jedes Auto ja auch zuhause geladen werden kann“, gibt er zu Bedenken. Das Thema nehme aktuell noch an Fahrt auf, so Schroeren, weshalb mit weiter steigenden Zahlen zu rechnen sei. „Wenn sich der Bestand weiter entwickelt, wird sich auch der Bedarf weiter entwickeln“, so Döpke. Aktuell denkt man in der Verwaltung nicht über weitere Ladesäulen in der Samtgemeinde nach.

Aufladen während des Einkaufs

Der zentrale Platz wurde gewählt, um auf das Thema Elektromobilität aufmerksam zu machen. Zwei Parkplätze stehen dort für Elektrofahrzeuge zur Verfügung. Der zentrale Platz ist für die Nutzer praktisch, die während der Erledigung ihrer Einkäufe in der Innenstadt gleichzeitig ihr Fahrzeug laden können.

35 Cent kostet die Kilowattstunde. An beiden Anschlüssen gibt die Ladesäule bis zu 22 Kilowatt Strom pro Stunde ab. Mit dem Smartphone können E-Autofahrer nach verfügbaren Ladestationen suchen. Sie müssen sich zur Nutzung der Rodenberger Station online für ein Abbuchungssystem registrieren lassen. göt

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg