Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / -3 ° Regenschauer

Navigation:
Tafel als Computer-Bildschirm

Active Borads gestiftet Tafel als Computer-Bildschirm

Damit der Schulalltag für die Jungen und Mädchen an der Grundschule Rodenberg noch interessanter wird, hat der Förderverein zwei digitale Tafeln, sogenannte Active-Boards, finanziert.

Voriger Artikel
Inspektion gut verlaufen
Nächster Artikel
Voller Schutz bei Fahrten mit Transporter

Rektor Uwe-Jens Eberhard mit den Fördervereinsmitgliedern Stefanie Wigger (von links), Stefanie Dickmann und Claudia Kohnen sowie den Schülern Sören, Johanna und Lena.

Quelle: gus

Rodenberg. Bei einer Präsentation erläuterten Fördervereins-Vorsitzende Stefanie Wigger und Schulleiter Uwe-Jens Eberhard die Vorzüge der zusammen 7000 Euro teuren Geräte.
Dabei handelt es sich um Computer, deren Bildschirm die Größe einer herkömmlichen Tafel hat. Mit dem Unterschied, dass darauf eine PC-Arbeitsfläche abgebildet ist. Darauf schreiben Lehrer und Schüler nicht mit Kreide, sondern mit speziellen Stiften, die mit Sensoren ausgestattet sind.

Auch ins Internet gelangen die Lehrer per Active-Board, was Eberhard mit dem Beispiel eines Englisch-Lehrfilms demonstrierte. Für Dritt- und Viertklässler eignen sich die digitalen Tafeln nach Meinung Eberhards, der darauf hinwies, dass weiterführende Schulen die Geräte verstärkt verwenden. Daher sollen die Rodenberger Grundschüler entsprechende Vorkenntnisse erhalten.
Bald übrigens auch diejenigen, die die Außenstelle Apelern besuchen, denn dort soll als Nächstes ein Active-Board angeschafft werden, wie Wigger betonte. Eberhard schränkte aber ein: Die Kreide hat in Rodenberg und Apelern noch längst nicht ausgedient.

Der Förderverein würde die Zahl der elektronischen Tafeln nach der Apelerner Anschaffung dennoch gern verdoppeln, aber dafür seien Sponsoren nötig. Ohnehin greift der Verein der Schule bei den Active-Boards unter die Arme, weil das von der Samtgemeinde eingeplante Budget nicht für alle Ausstattungswünsche der Schulleitung ausreiche. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg