Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
Tasten und Pfeifen zum Verlieben

Oana Maria Bran Tasten und Pfeifen zum Verlieben

Der Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg möchte die Orgel als Instrument wieder verstärkt in den Fokus rücken. Die studierte Musikerin Oana Maria Bran ist seit Jüngstem für die Region Nord als Orgellehrerin tätig und will immer wieder Konzerte organisieren und gestalten.

Voriger Artikel
Landesverband: Streit und Rücktritte unangemessen
Nächster Artikel
Bagger reißen ehemalige Callier-Gebäude ab

Welche Klänge sich der Orgel in der St.-Godehardi-Kirche entlocken lassen, zeigt Oana Maria Bran bei ihrem Konzert am 10. Januar.

Quelle: kle

Nenndorf/Rodenberg (kle). Das erste ist für Sonntag, 10. Januar, ab 18 Uhr in der St.-Godehardi-Kirche in Bad Nenndorf geplant. Der Eintritt ist frei.

 Eigentlich hatte die aus Rumänien stammende Musikerin das Orgelspielen nur angefangen, weil sie sich sagte: Wenn man Klavier lernt, sollte man sich schon auch mit dessen „großer Schwester“ beschäftigen. Dann verliebte sie sich jedoch in das Instrument und begann – parallel zu ihrem Klavier- und Cembalostudium in Rumänien – ein Kirchenmusikstudium in Deutschland.

 Auch das war ursprünglich so eigentlich nicht geplant gewesen. Doch als Bran merkte, dass sie zu Hause im Fach Orgel nicht so vorankam, wie sie es sich wünschte – ein entsprechendes Kirchenmusiksystem wie beispielsweise in Deutschland gibt es dort nicht –, begab sie sich im Ausland auf die Suche nach geeigneten Orgellehrern. Fündig wurde sie an der Hochschule für Kirchenmusik in Heidelberg, wo sie ihren zusätzlichen Studiengang aufnahm, bevor sie zur Universität Detmold wechselte und ihr Studium dort abschloss. Anschließend nahm sie ihre Arbeit beim Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg auf.

 Ihr Ziel: „Ich möchte den Menschen das Instrument Orgel gerne näherbringen, damit es wieder präsenter wird und die Leute mehr darüber erfahren“, erklärt die 28-Jährige. Aus diesem Grund wird sie nicht nur für Konzerte und Unterricht zuständig sein, sondern möchte zudem Orgelführungen in der Region Nord anbieten. Dazu gehört die Samtgemeinde Rodenberg sowie Beckedorf, Hohnhorst und Bad Nenndorf.

 Bei dem Konzert am kommenden Sonntag stehen unter anderem Werke von Johann Sebastian Bach und Dietrich Buxtehude, aber auch gregorianische Gesänge und Improvisationen auf dem Programm. Weitere Konzerttermine sind bislang noch nicht geplant, sollen aber folgen. Auch an der Schaumburger Orgelwoche, die für September geplant ist, wird sich Bran beteiligen. Kontakt:

 Wer sich für Orgelunterricht interessiert, kann sich direkt mit Bran per E-Mail an oanamariabran@gmail.com in Verbindung setzen oder mit dem Kirchenkreis Grafschaft Schaumburg, Telefon (05751) 5266. Der Unterricht wird in der St.-Godehardi-Kirche angeboten.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg