Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Teleskope auf dem Amtsplatz
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Teleskope auf dem Amtsplatz
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
17:22 06.05.2016
So sieht es aus, wenn sich der Planet Merkur vor die Sonne schiebt – zumindest, wenn man das Ereignis durch ein starkes Teleskop mit Sonnenfilter beobachtet. Quelle: wil
Anzeige
RODENBERG

Auf dem Amtsplatz in Rodenberg postieren deshalb um 17 Uhr Experten mehrere Teleskope, um das Phänomen zu beobachten und im Bild festzuhalten.

 Merkurtransit nennt sich der Vorgang im Fachjargon. Initiatoren der Aktion in der Deisterstadt sind Joachim Stürck und Sebastian Wilk. Diese werden drei Teleskope aufstellen, doch sie haben weitere Sternengucker eingeladen, die es ihnen gleichtun sollen. Da sie durchaus mit einiger Resonanz rechnen, haben Stürck und Wilk die Veranstaltung „Merkur wandert über die Sonnenscheibe“ auch im Rathaus angemeldet.

 Doch auch Laien oder Interessierte, die über kein professionelles Equipment verfügen, sind ausdrücklich zu der bis 19 Uhr dauernden Sonnenbeobachtung eingeladen. Denn Wilk und Stürck möchten der Bevölkerung das Schauspiel erklären und Neugier an der Astronomie wecken.

Ein äußerst seltenes Phänomen

 Wenn sie am Montag die Rohre gen Himmel richten, dürfte ihnen das Wetter gelegen kommen. Denn die vorsommerliche Witterung soll den Prognosen zufolge zumindest in Norddeutschland auch am Wochenbeginn noch anhalten.

 Merkur umrundet – wie auch Venus – die Sonne innerhalb der Erdumlaufbahn. Dennoch ist der sogenannte Transit wegen der Anordnung der Umlaufbahnen in menschlichen Dimensionen gemessen äußerst selten. Fachleuten zufolge ist das Phänomen nur im Abstand mehrerer Jahrzehnte zu erleben. Den letzten Merkurtransit hatte es in den siebziger Jahren des 19. Jahrhunderts gegeben.

 Ohne ein starkes Vergrößerungsglas ist das Ganze ohnehin nicht zu erkennen. Und selbst mit dem Teleskop funktioniert es nur per Sonnenfilter. Wer mit bloßem Auge durchs Fernrohr in die Sonne schaut, läuft Gefahr, zu erblinden, warnen Experten. gus

Rodenberg Rodenberg schlecht angebunden - Kritik am öffentlichen Nahverkehr

Gleich mehrfach ist zuletzt das Thema Öffentlicher Personennahverkehr (ÖPNV) in der Samtgemeinde Rodenberg kritisch diskutiert worden.

09.05.2016
Rodenberg Gründung war prägend für Rodenberg - Ur-Kita Grover Straße wird 40

Der Kindergarten Grover Straße wird in diesem Jahr 40 Jahre alt. Die Kita ist für die Rodenberger sozusagen der Ur-Kindergarten – obwohl es in der Deisterstadt mittlerweile vier Kitas gibt. Denn die Einrichtung gegenüber der St.-Jacobi-Kirche war die erste dieser Art in der Deisterstadt.

25.04.2016
Rodenberg Schnitzel statt Mulch - Rodenbeger Schüler packen an

Zehn Kubikmeter Holzhackschnitzel haben Viertklässler der Grundschule Rodenberg am Dienstag im Bürgerpark verteilt. Damit schafften die Jungen und Mädchen einen Fallschutz an der neusten Attraktion dort oben.

22.04.2016
Anzeige