Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -6 ° wolkig

Navigation:
Tempo-30-Zone bis Grover Grenze

Verkehrsberuhigung hat Priorität Tempo-30-Zone bis Grover Grenze

Im Bauausschuss der Stadt hat Lothar Zacharias vom gleichnamigen Planungsbüro aus Hannover das Konzept erläutert. Demnach sind die wichtigsten innerörtlichen Straßen die Strecke Tor/Allee, die Lange Straße, die Suntal-straße, die K 53 (Hauptstraße/Allee) und die Verbindung zur Umgehungsstraße durch das Gewerbegebiet Seefeld.

Voriger Artikel
Seniorenbeirat kritisiert Radweg-Regeln
Nächster Artikel
Der Kiosk wird verlegt

Schon jetzt ist an der Grover Straße nur Tempo 30 erlaubt.

Quelle: gus

Rodenberg. Die Grover Straße gehört nicht zu den Hauptverkehrswegen innerhalb Rodenbergs, urteilte Zacharias. Vielmehr soll dort der Verkehr so gut wie möglich beruhigt werden.
Die Grover Straße ist zwar mit der Regel rechts vor links zwar schon auf langsames Fahren getrimmt.

Doch speziell die Einmündung des Bassenbrinks ist nach wie vor problematisch, und auch an anderen Stellen hat Zacharias wahrgenommen, dass Autos zu schnell unterwegs sind. Abhilfe können wohl nur Appelle und weitere bauliche Einschnitte bringen, aber der Planer sagte deutlich: Alle Raser zur Räson werde keine Maßnahme bringen.

Grundsätzlich plädierte Zacharias für eine Tempo-30-Zone. Und zwar nicht nur für die Grover Straße, die Deisterstraße und den Bassenbrink, sondern für das gesamte Gebiet zwischen Aue/Lange Straße und Grover Grenze. Aktuell gilt ohnehin bereits Tempo 30 auf der Grover Straße. Dies ist aber den zunehmenden Straßenschäden geschuldet.

Das Verkehrskonzept wurde vom Ausschuss im Tenor für gut befunden, weitere Beratungen in den politischen Gremien – auch mit den betroffenen Anwohnern – sollen noch folgen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg