Volltextsuche über das Angebot:

17 ° / 11 ° Regenschauer

Navigation:
Torsten Meyer löst Matthias Herfurt ab

SG Rodenberg Torsten Meyer löst Matthias Herfurt ab

Matthias Herfurt hat den Vorsitz der SG Rodenberg nach elf Jahren abgegeben. Eigentlich war er sogar seit 2005 Chef bei der SGR. Zu seinem Nachfolger hat die Hauptversammlung den bisherigen Stellvertreter, Torsten Meyer, gewählt.

Voriger Artikel
Nicht für goldene Bürgersteige
Nächster Artikel
Rutsche weiter umstritten

Der scheidende Vorsitzende, Matthias Herfurt (von links), mit Marie Otto und Marco Schulz.

Quelle: wil

Rodenberg. Vor zwölf Jahren war Herfurt zum stellvertretenden Vorsitzenden gekürt worden, leitete den Verein aber kommissarisch, weil der Chefposten unbesetzt blieb. „Besonders hervorzuheben ist, dass Du immer in verantwortlicher Position warst. In zwölf von 129 Jahren SGR hast Du die Geschicke unseres Vereins sehr gut geleitet“, würdigte Meyer die Verdienste seines Vorgängers.

Verein wächst 2016 erneut

Dieser musste aus beruflichen Gründen aufhören, da er eine Arbeitsstelle in Baden-Württemberg angetreten hat und nicht mehr über ausreichend Zeit für das Ehrenamt verfügt. „Im Jahr 2013 hast Du dem 125-jährigen Jubiläum den richtigen Rahmen gegeben“, so Meyer weiter. In Herfurts Zeit seien der SGR endlich die lang ersehnten zusätzlichen Hallenzeiten zugesprochen worden. Der Verein ist in 2016 auch erneut gewachsen und verfügt aktuell über 1105 Mitglieder.

Zum neuen Stellvertreter wählte die Versammlung Peter Simon. Stephan Lotz wurde als dritter Vorsitzender im Amt bestätigt. Auch Kassiererin Angelika Blanke und Schriftwart Sven Nieszeri erhielten erneut das Vertrauen des Vereins.

Für 70-jährige Mitgliedschaft wurden Günter Hillebrand und Hermann Rabe geehrt. Horst Krause, Horst Gelhaar und Wilhelm Frehe sind 65 Jahre dabei. Gerda Nowack (60 Jahre), Ruth Grünke (50) und Andreas Weikert sowie Monika Kölling (beide 40) erhielten ebenfalls Ehrehurkunden.

Marie Otto und Marco Schulz wurden als SGR-Sportler des Jahres ausgezeichnet. Schulz war auch Schaumburgs Sportler des Jahres 2015. SGR-Mannschaft des Jahres sind erneut die Tennis-Herren 50.  gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg