Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vereine suchen Alternativen

Nach Stockholm-Schließung Vereine suchen Alternativen

Dass es in Rodenberg seit der Stockholm-Schließung einen Saal weniger gibt, hat sich in der Zeit der Adventsfeiern erstmals im größeren Stil bemerkbar gemacht. In den kommenden Monaten stehen die Jahresversammlungen der Vereine ins Haus, für die nun andere Räume gefunden werden müssen.

Voriger Artikel
Ab sofort feste Bürozeiten
Nächster Artikel
Revolvermänner im Fadenkreuz

Für die Rodenberger Vereine war das Hotel Stockholm eine beliebte Anlaufstelle für Sitzungen und Weihnachtsfeiern.

Quelle: Archiv/gus

Rodenberg. Die Sportgemeinschaft Rodenberg (SGR) lädt zu ihrer Mitgliederversammlung beispielsweise für Sonnabend, 4. Februar, 19 Uhr, ein. „Anders als in den Vorjahren wird die Veranstaltung in diesem Jahr im Gemeinschaftsraum der Freiwilligen Feuerwehr Rodenberg an der Hans-Sachs-Straße 1, stattfinden“, heißt es dazu seitens des Vereins.

Abholung möglich

Der Vorstand hofft, trotz des ungewohnten Ortes auf viele Teilnehmer – in der Vergangenheit war der Saal im „Stöckchen“ meist nahezu voll besetzt gewesen. Jene SGR-Mitglieder, deren Mobilität eingeschränkt ist, können sich mit dem Bus der Fußballjugend rund eine Stunde vor Beginn der Mitgliederversammlung am Parkplatz des Hotels Stockholm abholen und zum Veranstaltungsort bringen lassen. Dazu sind Anmeldungen per E-Mail an vorstand@sg-rodenberg.de und unter der Rufnummer 0157-30399696 notwendig. Nach Ende der Veranstaltung geht es mit dem Fußballjugend-Bus auch wieder zurück. Dieser Service ist kostenlos, betont die SGR.

Der Landfrauenverein Rodenberg und Umgebung, dessen Hauptversammlung ebenfalls stets gut besucht ist, sattelt diesmal auf den Saal des Ratskellers um. Termin ist Freitag, 24. Februar, 18 Uhr. Wie gewohnt sind ein Abendessen und ein Vortrag geplant. Mit der Weihnachtsfeier waren die Rodenberger Landfrauen im Dezember bereits ins Hotel „L‘Orangerie“ in Bad Nenndorf ausgewichen.

Auch Briefmarkenfreunde weichen aus

Mit dem Fremdenverkehrsverein Rodenberg hat eine weitere Gruppierung auf den Wegfall des Stockholm-Saals reagiert: Die Vergabe der Preise des Blumenschmuckwettbewerbs war am ersten Adventswochenende ins Balkan-Restaurant verlegt worden. Dorthin weichen jetzt auch die Briefmarkenfreude Rodenberg und Umgebung mit ihren monatlichen Clubabenden aus.

Für seine Generalversammlung muss sich der Fremdenverkehrsverein aber nicht umorientieren, denn diese war auch in den vergangenen Jahren stets im Ratskeller über die Bühne gegangen. Dort kommen die Mitglieder am Sonnabend, 11. März, 15 Uhr, zusammen.

Die erste Hauptversammlung des Jahres in Rodenberg ist am Sonnabend, 7. Januar, übrigens wie gewohnt diejenige der Feuerwehr – und die wird unverändert im eigenen Gerätehaus organisiert.

Während der vergangenen Hauptversammlungs-Kampagne hatte das Stockholm noch geöffnet. Im Zuge der Haushaltsberatungen im Februar war überhaupt erst bekannt geworden, dass die Familie Böhm plant, das Gebäude an die Stadt zu verkaufen. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg