Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / 0 ° Schneeregen

Navigation:
Vier Tage voller Feiern

Rodenberg / Festtage Vier Tage voller Feiern

Den Rodenberger Bürgern stehen vier tolle Festtage bevor. Denn neben dem traditionellen Bürgerschützenfest, das von Sonnabend, 13. Juli, bis Montag, 15. Juli, die Stadt in einen Festrausch versetzt, können alle Feierfreudigen bereits am Freitagabend bei „Llorett de Mar Hymne – Die Party“ ihrer Feierlaune freien Lauf lassen.

Rodenberg. Die Party, benannt nach der spanischen Feierhochburg, beginnt ab 21 Uhr auf dem Rodenberger Festplatz. „Don Francis“, der selbst ernannte „König von Llorett de Mar“ will nach dem Motto „Wir feiern nicht nur, wir eskalieren“ den Partygästen einheizen.

Das Rodenberger Bürgerschützenfest beginnt am Folgetag, Sonnabend, 13. Juli, ab 13.30 Uhr mit dem Abholen der Kinder vom Hof der Grundschule. Im Festzelt werden die kleinen Schützenfestgäste dann bei Kuchen und Getränken mit Spiel, Spaß und Sport, einem Kindershowtanz, einer Zaubershow und Musik erwartet. Zudem wird das am schönsten geschmückte Fahrzeug prämiert. Für die zwölf bis 15-Jährigen steht zudem das Preisschießen an. Die Jungschützen treffen sich um 18.45 Uhr auf dem Amtsplatz zum Abholen des Schützenobersts. Der Große Zapfenstreich mit der vorherigen Gefallenenehrung am Ehrenmal wird um 20.15 Uhr abgehalten. Gleichzeitig beginnt im Festzelt die Party-Nacht mit „Impuls“ die für einen vergnüglichen Tanz- und Showabend sorgen.

Der Bürgerschützenfestsonntag, 14. Juli, beginnt um 10.30 Uhr mit dem ökumenischen Gottesdienst im Festzelt, ab 14.30 Uhr treten die Bürgerschützen auf dem Amtsplatz an. Nach der Eröffnungsansprache durch den Bürgermeister beginnt der Festumzug durch die Stadt und der Parademarsch zum Freibad. Das Königsschießen für die Jungschützen wird ab 15 Uhr abgehalten, danach beginnt der „Bunte Heimatnachmittag“ mit Musik und Komedy-Einlagen. Für 18.30 Uhr ist der Tanz im Festzelt vorgesehen.

Am Montag, 15. Juli, beginnt der Bürgerschützenfesttag mit dem Antreten auf dem Amtsplatz um 9 Uhr. Dann wird auch der Bürgerschützenkönig des vergangenen Jahres, der Bürgermeister und der Stadtdirektor abgeholt und zum Katerfrühstück ins Festzelt gebracht.

Ab 11 Uhr beginnt das Königsschießen des Schützenbatailons, der beim Festessen mit dem Damen im Festzelt um 13.30 Uhr proklamiert wird. Ab 16.30 Uhr wird der Bürgerschützenkönig, der Jungschützenkönig und der beste Schütze der Stadt in die Stadt eingebracht, es erfolgt der Festumzug durch die Stadt sowie der Parademarsch auf der Langen Straße. Ab 20 Uhr erhält dann der neue König Einzug und die Party-Nacht, wiederum mit „Impuls“ beginnt. on

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg