Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Rodenberg Vorstand stellt sich neu auf
Schaumburg Rodenberg Rodenberg Vorstand stellt sich neu auf
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
10:59 07.03.2018
Ursula Rugel (von links), Klaus Rahde, Dorothea Siegmann, Julian Höhle und Petra Rahde wurden von der Versammlung in den Vorstand gewählt. Quelle: göt
Rodenberg

Günter Ebertz, der den Gewerbeverein zehn Jahre leitete, erklärte bei der Versammlung, dass er für eine weitere Amtszeit nicht zur Verfügung stehe. Auch Gabriele Schlüter, stellvertretende Vorsitzende, und Rüdiger Grohs, Schriftführer, hätten dies ihm gegenüber im Vorfeld geäußert. „Es war eine schöne Zeit“, sagte Ebertz, nun sei es aber an der Zeit für „frisches Blut und frische Ideen“.

Rugel übernimmt den Vorsitz

Als neue Vorsitzende wurde daraufhin Ursula Rugel vorgeschlagen. Obwohl es keinen weiteren Kandidaten gab, wurde eine geheime Wahl beantragt. In dieser erhielt Rugel zwölf Ja-Stimmen, sechs Nein-Stimmen und eine Enthaltung.

Da Rugel erkältungsbedingt heiser war, überließ sie ihrem Stellvertreter Klaus Rahde das Wort – ihm sprachen bei einer offenen Abstimmung alle Anwesenden das Vertrauen aus. „Wir hatten Sorge, dass der Gewerbeverein nicht bestehen bleibt, dass es hier nicht weiter geht“, erklärte Rahde. Deshalb hatten er und Rugel sich bereiterklärt, die Vorstandsspitze zu übernehmen – auch wenn sie sich als Neulinge anfangs vielleicht „ungeschickt“ anstellen. Trotzdem seien beide „sehr bemüht“.

Dorothea Siegmann, die vorher den Aktivkreis leitete, wurde zur Schriftführerin gewählt. Den Aktivkreis führt Julian Höhle nun an. Die Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Petra Rahde von ihrem Mann. Kassenwart Karl-Heinz Schlüter bleibt im Amt, er stand an diesem Abend nicht zur Wahl.

Ideen im Kollektiv besprechen

Der neu gewählte Vorstand habe „noch keine richtig gute Ahnung, wie wir das jetzt händeln sollen“, so der zweite Vorsitzende weiter. Die Ideen sollen im Kollektiv besprochen werden. Allerdings erbat er sich und dem Vorstandsteam einige Wochen Zeit, um diese zu entwickeln. Besonders der Weihnachtsmarkt „liegt uns am Herzen“, so Rahde. Auch die verkaufsoffenen Sonntage sollen fortgeführt werden. Aktuell ist außerdem die Wirtschaftsschau in Lauenau ein präsentes Thema.

„Wir wollen die Ideen weitertragen“, erklärte Rahde. Auch der neue Vorstand wolle sich demnach bei der Rodenberger Innenstadtentwicklung beteiligen. Um einen beratenden Sitz im Rodenberger Bauausschuss, den der Verein vor ein paar Jahren innehatte, wolle man sich zudem wieder bemühen.

Am Ende der Veranstaltung klang dann allerdings bei einigen Mitgliedern Unzufriedenheit heraus. Im Gewirr der Verabschiedung suchten Schlüter und Grohs das Gespräch mit Rahde und richteten eindringliche Worte an ihn. Scheinbar fühlten sie sich bei dem Vorstandswechsel übergangen. Rahde, der davon sichtlich überrascht und getroffen wirkte, entschuldigte sich mehrfach. göt