Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -4 ° stark bewölkt
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Wärmestau führt zu Feuerwehreinsatz

Kein Brand Wärmestau führt zu Feuerwehreinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Rodenberg ist am Montag ausgerückt, weil die Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebs Alarm geschlagen hatte. Ein Brand war allerdings nicht zu bekämpfen.

Voriger Artikel
Der Neue Seelsorger ist krisensicher
Nächster Artikel
Lesung mit Bückeburger Krimi-Autorin Nané Lénard

Rodenberg (gus). Um 12.49 Uhr wurden die Feuerwehrleute alarmiert. 20 Einsatzkräfte eilten an die Gutenbergstraße im Gewerbegebiet Seefeld, doch Flammen loderten dort nicht. Als Ursache für den Fehlalarm vermuten die Brandschützer einen Wärmestau in einem Kompressor-Raum. Der Raum wurde belüftet, und nach 41 Minuten Einsatzdauer konnten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute wieder abrücken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg