Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Wärmestau führt zu Feuerwehreinsatz

Kein Brand Wärmestau führt zu Feuerwehreinsatz

Die Freiwillige Feuerwehr Rodenberg ist am Montag ausgerückt, weil die Brandmeldeanlage eines Gewerbebetriebs Alarm geschlagen hatte. Ein Brand war allerdings nicht zu bekämpfen.

Voriger Artikel
Der Neue Seelsorger ist krisensicher
Nächster Artikel
Lesung mit Bückeburger Krimi-Autorin Nané Lénard

Rodenberg (gus). Um 12.49 Uhr wurden die Feuerwehrleute alarmiert. 20 Einsatzkräfte eilten an die Gutenbergstraße im Gewerbegebiet Seefeld, doch Flammen loderten dort nicht. Als Ursache für den Fehlalarm vermuten die Brandschützer einen Wärmestau in einem Kompressor-Raum. Der Raum wurde belüftet, und nach 41 Minuten Einsatzdauer konnten die ehrenamtlichen Feuerwehrleute wieder abrücken.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg