Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Wasserverband kündigt erneute Tankarbeiten an

Druckabfall und Eintrübungen möglich Wasserverband kündigt erneute Tankarbeiten an

Die Einwohner Rodenbergs und Algesdorfs sowie von Teilen Bad Nenndorfs müssen sich morgen, Mittwoch, auf Auswirkungen weiterer Arbeiten am neuen Wasserbehälter einstellen.

Voriger Artikel
„Markt der Möglichkeiten“ der IGS Rodenberg
Nächster Artikel
Tödlicher Unfall mit Lastwagen bei Eimbeckhausen
Quelle: pr.

Rodenberg/Nenndorf. Dies hat der Wasserverband Nordschaumburg am Dienstag bekannt gegeben.

Geschäftsführer Werner Volker erklärte, dass an dem Wasserreservoir auf der Anhöhe „Alter Busch“ heute zwischen 10 und 17 Uhr noch einmal umfangreiche Arbeiten vonstattengehen. Es könne zu Druckabfall und Eintrübungen des Trinkwassers in betroffenen Haushalten kommen.

Dass die Versorgung ganz abbricht, werde nur in Ausnahmefällen und kurzzeitig eintreten, so Volker. Die Arbeiten an dem Hochbehälter mit seinen beiden 1000-Kubikmeter-Tanks nähern sich laut Volker dem Ende.

Auch die Arbeiten an der neuen Wasserleitung in der Rodenberger Masch nähern sich demnach dem Ende. Aktuell werden die letzten Hausanschlüsse gelegt. Volker ist mit dem Ablauf der Arbeiten zufrieden. Ein besonders aufwendiger Anschluss muss noch unter der Aue hindurch verlegt werden. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg