Volltextsuche über das Angebot:

2 ° / -1 ° Schneeregen

Navigation:
Züchter suchen Alternativen

Geflügelzuchtverein Rodenberg Züchter suchen Alternativen

Als wäre es die Feuerwehr: 112 Mitglieder zählt der Geflügelzuchtverein Rodenberg derzeit. Zur Jahresversammlung der Züchter erschien mit 39 Mitgliedern mehr als ein Drittel des gesamten Vereins. Der Rückblick des Vorsitzenden, Gerhard Remmers, viel überwiegend positiv aus. 

Voriger Artikel
Drei Tore in 90 Minuten
Nächster Artikel
„Nichts dabei herausgekommen“

Reiner Bohnsack erhält von Herhard Remmers eine Ehrenurkunde.

Quelle: pr.

RODENBERG. Einen Wermutstropfen gab es dennoch. Die für November geplante Rassegeflügelschau musste auf Anordnung des Kreisveterinäramts ausfallen. Daher wurde nun darüber diskutiert, wie sich der Verein für ein solches Szenario wappnen kann. Nun sollen Alternativen erörtert werden.

 Grund für die Streichung war die Vogelgrippe gewesen, wegen der seinerzeit alle Veranstaltungen dieser Art flach fielen. Doch mehrere gelungene andere Aktionen und Zuchterfolge machten dies mehr als wett. Ortwin Raschke beispielsweise errang mit seinen Modeneser-Tauben das Siegerband in Springe und Wunstorf. Stefan Hercht gelang dies bei der Rassegeflügelschau in Wunstorf ebenfalls.

 Bruno Hanske war erfolgreich bei der Jungtierschau in Hannover. Dort stellte er seinen Tauben der Rassen Strasser und Englische Modena aus. Andreas Seifert bestätigte seine züchterische Qualität im Zuchtbuch Hannover. Die Zuchtgemeinschaft Jan und Hans Jürgen Wolfert errang auf der Hauptsonderschau der Altdeutschen Kröpfer Bestnoten. Dabei handelt es sich ebenfalls um eine Taubenart.

 Finanziell steht der Verein auf gesunden Füßen. Stefan Hercht wurde einstimmig als stellvertretender Vorsitzender wiedergewählt. Karl Volker macht als Schriftwart weiter, dasselbe gilt für Wilfried Lange als Gerätewart. Reiner Bohnsack wurde geehrt, weil er seit 20 Jahren im Verein aktiv ist.

 Eine Busfahrt ist für den 20. Mai geplant. Das Reiseziel wird noch bekannt gegeben. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg