Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 0 ° Regenschauer
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland RND

Navigation:
Samtgemeinde Rodenberg
Vorschlag von Hudalla
Damit Gemeinden wie Pohle nicht in Schieflage geraten, sollen die Steuerhebesätze steigen.

Die kleinen Gemeinden in der Samtgemeinde Rodenberg wünschen sich eine pauschale Finanzhilfe von den Großen – so wird es derzeit diskutiert. Verwaltungschef Georg Hudallas Lösungsvorschlag zwecks Infrastrukturausgleichs sieht vor, mittels höherer Grundsteuerhebesätze mehr Geld einzunehmen.

mehr
Sanierungen

Die Debatte um den Finanzausgleich für die kleinen Gemeinden ist das bestimmende Thema in der Lokalpolitik der Samtgemeinde Rodenberg. Doch im Jahr 2017 dürften vor allem Projekte der beiden größten Gemeinden Rodenberg und Lauenau in den Fokus rücken: Immobilien, Grover Straße und Kinderbetreuung.

mehr
Herbe Kritik an ÖPNV

Nach wie vor ist der Öffentliche Nahverkehr eines der zentralen Themen in der Samtgemeinde Rodenberg. Verwaltungsspitze und Seniorenbeirat sind sich einig: Es gibt zu wenige Buslinien. Vorsitzender Wilhelm Gerland sprach in einer Sitzung des Beirats noch einmal den Transfer zum Klinikum Vehlen an.

mehr
Bürgerhilfe Lauenau
Mitglieder der Bürgerhilfe vor Beginn der Essensausgabe.

Die in Lauenau ansässige Bürgerhilfe Samtgemeinde Rodenberg mit ihrer wöchentlichen Ausgabe von Lebensmitteln blüht weiter im Verborgenen. Doch es sind dunkle Wolken aufgezogen: Die Gruppe sorgt sich um ihren Lieferwagen.

mehr
Samtgemeinde Rodenberg

Auch in der Samtgemeinde Rodenberg ist es eine beliebte Tradition, das neue Jahr mit Feuerwerk zu begrüßen. Doch die Verwaltung mahnt zur Vorsicht, da bei der lustigen Knallerei nicht nur Gebäude beschädigt, sondern im schlimmsten Fall auch Menschen verletzt werden können.

mehr
Solidaritätszuschlag in der Samtgemeinde Rodenberg

Der von den SN wieder ins Spiel gebrachte „Solidaritätszuschlag“ für die finanzschwächeren Orte der Samtgemeinde durch ihre vermögenderen Nachbarkommunen scheint nun auch bei der Politik verstärkt ein Thema zu sein. Zumindest hat die Wählergemeinschaft Messenkamp/Altenhagen II (WGMA) einen Antrag gestellt, eine Resolution an die Samtgemeinde zur Einführung eines Infrastrukturausgleiches zugunsten der kleineren Gemeinden zu verabschieden (wir berichteten). Außerdem zeigen sich die Bürgermeister von Rodenberg, Messenkamp und Lauenau dem Vorschlag generell nicht abgeneigt.

mehr
Seniorenbeirat der Samtgemeinde Rodenberg
Noch nicht im Amt, aber bereits voller Tatendrang: 13 der 17 Beiratsmitglieder in spe sind bei der Wahlversammlung dabei.

17 Mitglieder bekommt der neue Seniorenbeirat der Samtgemeinde Rodenberg aller Voraussicht nach. Eine Liste mit so vielen Namen ist am Mittwoch bei einer Wahlversammlung einstimmig abgesegnet worden.

mehr
WGSR auch dafür
Begräbnisse an Bäumen sollen in der Samtgemeinde bald möglich sein.

Dass die Samtgemeinde Rodenberg einen Friedhof im Wald bekommt, wird immer wahrscheinlicher. Nach SPD und Grünen hat sich nun auch die Wählergemeinschaft (WGSR) für eine solche Begräbnisstätte ausgesprochen. Allerdings will die Gruppe zwingend einen kommunalen Friedhof auf den Weg bringen.

mehr
Hilfe von den Starken gewünscht

Um den drei kleineren Gemeinden der Samtgemeinde Rodenberg (Messenkamp, Hülsede und Pohle) finanziell unter die Arme zu greifen, hat es vor einiger Zeit einer Art Solidaritätszuschlag von den größeren Nachbarn gegeben. Aktuell ist eine solche Zahlung zwar von einigen Amtsträgern gewünscht, nach Angaben von Verwaltungschef Georg Hudalla aber nicht geplant.

mehr
Schulleitungen

In der Samtgemeinde Rodenberg sind für die beiden vakanten Rektorenstellen an der Albert-Schweitzer-Schule in Lauenau und an der Grundschule Rodenberg immer noch keine Nachfolger gefunden worden. Die Landesschulbehörde ist nach eigenen Angaben aber bemüht, die Posten bald zu besetzen.

mehr
Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht

Die Veränderungen im Bereich Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht sollen in der Samtgemeinde Rodenberg thematisiert werden. Dies ist vom Seniorenbeirat vorgeschlagen worden – die Verwaltung hält das Ansinnen für richtig.

mehr
Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Rodenberg

Die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Rodenberg wird ab dem 1. Januar 2017 wieder mit einer vollen Sozialarbeiterstelle ausgestattet. Dies hat Awo-Geschäftsführerin Heidemarie Hanauske. Hans Moldenhauer soll die Stelle übernehmen, die seit Natia Langs gesundheitsbedingtem Abschied vakant geblieben war.

mehr

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg