Volltextsuche über das Angebot:

10 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Erst vorzeigen, dann drucken

Samtgemeinde Rodenberg Erst vorzeigen, dann drucken

Die 13. Wirtschaftsschau der Samtgemeinde Rodenberg ist für Freitag, 20., bis Sonntag, 22. März 2015, geplant. Die Ausstellung, bei der sich vornehmlich Betriebe aus der Kommune präsentieren sollen, ist diesmal wieder in Rodenberg zu Gast, genauer: auf dem Festplatz vor der Tennishalle.

Voriger Artikel
Das Anrufauto bleibt im grünen Bereich
Nächster Artikel
Bürgerwohl und Artenschutz vor Windenergie

2012 war die Schau in Lauenau.

Quelle: pr.

Samtgemeinde Rodenberg. Eine kurze politische Debatte dazu hatte es bereits im Ausschuss für Wirtschaft und Fremdenverkehr gegeben, wobei die Kostenkalkulation für Gesprächsstoff sorgte. 45000 Euro beträgt der Kostenrahmen nach Worten des Verwaltungsmitarbeiters Jörg Döpke. Dies beinhaltet Fixkosten wie Hallenmiete, Versicherung, Wachdienst und Reinigung sowie Entgelte für Strom, Müllabfuhr und Werbung.

 An Einnahmen rechnet die Verwaltung mit 15000 Euro aus der Standmiete. Dies ist Döpke zufolge allerdings keine konkrete Zahl, schließlich liegen noch keine Anmeldungen vor. Er wünsche sich zwar eine hohe Beteiligung, fest ausgehen könne man davon zum jetzigen Zeitpunkt aber nicht. Die Standmiete soll 25 Euro pro Quadratmeter betragen. Dieser Wert gilt seit 2005.

 Börries von Hammerstein (CDU) plädierte für ein fixes Datum für den Anmeldeschluss. Wer danach noch einen Stand anmelden möchte, muss die Flächen nehmen, die übrig sind – wenn denn dann noch welche übrig sind. Karsten Dohmeyer (Grüne) sprach sich für ein Losverfahren für auswärtige Betriebe aus. Dies komme aber nur infrage, wenn nicht einheimische Firmen alle Flächen belegen, wie Ausschussvorsitzender Rudolf Zerries betonte.

 Die Politiker forderten von der Verwaltung, dass der Entwurf der Werbeplakate im Ausschuss vorgezeigt wird, bevor die Werbemittel in Druck gehen. Bei der vorangegangenen Veranstaltung in 2012, seinerzeit in Lauenau, hatte es Kritik an der Plakatgestaltung gegeben, da darauf „Wirtschaftsschau Lauenau“ zu lesen gewesen war. Die Einwände aus dem Ausschuss nahm Döpke auf. Die Wirtschaftsschau wird im Wechsel in den Orten Lauenau und Rodenberg veranstaltet. Es gilt ein Drei-Jahres-Rhythmus.gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg