Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Sprühregen

Navigation:
Geschäfte werden nur auf Antrag geprüft

Für mehr Seniorenfreundlichkeit Geschäfte werden nur auf Antrag geprüft

Das Vorhaben des Seniorenbeirats der Samtgemeinde Rodenberg, an einem überregionalen Projekt zum Thema Seniorenfreundlichkeit von Geschäften mitzuwirken, nimmt Formen an.

Voriger Artikel
Seniorenbeirat für zusätzliche Werbung
Nächster Artikel
1900 Euro für „Stolpersteine“ gesammelt

Der Seniorenbeirat möchte an der Seniorenfreundlichkeit von Geschäften mitwirken.

Quelle: Symbolfoto

Samtgemeinde Rodenberg. Mitglieder des Rodenberger Gremiums nehmen an einer Schulung Ende Januar im Stadthäger Kreishaus teil. Ziel ist es, die Kriterien zu lernen, nach denen die Läden später geprüft werden sollen.

Fest steht, dass die Geschäfte nicht gegen ihren Willen getestet werden, hieß es bei der Beiratssitzung in dieser Woche. Die Gewerbetreibenden müssen sich demnach sogar bei der Samtgemeinde melden, wenn die Seniorentauglichkeitstester ihre Räume unter die Lupe nehmen sollen. Im Gegenzug können die Läden im Erfolgsfall mit einem Zertifikat für Seniorenfreundlichkeit ausgewiesen werden.

Mehrere Beiräte hatten sich zuletzt zur Teilnahme an dem Projekt entschlossen. Ziel ist es, Kunden zu zeigen, wo sie alten- und behindertengerecht einkaufen können. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg