Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Rodenberg Prüfung der Kinder-Feuerwehr
Schaumburg Rodenberg Samtgemeinde Rodenberg Prüfung der Kinder-Feuerwehr
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 10.06.2015
Schweres Gerät in Kinderhänden: Jordis (von rechts), Alexander und Celine wissen, damit umzugehen. Quelle: nah
Anzeige
Reinsdorf

„Flori 3“ lautet seit einiger Zeit die kreisweite Aufforderung an Mitglieder von Kindergruppen hiesiger Wehren, theoretisches und praktisches Wissen zu beweisen. Wer alle Aufgaben mit Bravour erfüllt, darf sich auf Abzeichen und Urkunde für diese höchste Stufe freuen: „Flori 1 und 2“ legen die jüngeren Kinder ab. Der anspruchsvollste Parcours wartet kurz vor der Übernahme in die Jugendwehr auf sie.

Gut 20 Mädchen und Jungen der Lauenauer „Feuerteufelchen“, der Apelerner „Löschbande“ und der Hülseder „Rauchengel“ lösten jetzt die geforderten sechs Aufgaben in Reinsdorf: „Stabile Seitenlage“ in Erste Hilfe, der Einsatz mit der Kübelspritze, die Bedeutung eines Hydrantenschilds und eben der Umgang mit Strahlrohr und Schlüssel wurden unter anderem geprüft.

Natürlich schafften das alle Teilnehmer, weil halt tüchtig in den Gruppen gelehrt wird. Immerhin ist der „Flori“ durchaus attraktiv: „Wer ihn als Kind erworben hat, darf die Auszeichnung auch als Erwachsener an der Uniform tragen“, betont Gemeindejugendwartin Anja Falius. An ihrer Jacke ist das Emblem nicht zu finden: „Zu meiner Zeit gab es das noch nicht.“ nah

Anzeige