Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Samtgemeinde Rodenberg Strom vom Klärwerk
Schaumburg Rodenberg Samtgemeinde Rodenberg Strom vom Klärwerk
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:22 11.12.2014
Quelle: dpa/Symbolbild
Anzeige
Samtgemeinde Rodenberg

Die Grünen-Fraktion hatte beantragt, die Installation einer Photovoltaikanlage an der kommunalen Kläranlage zu prüfen. Hintergrund ist einerseits der Beitrag zur Produktion von Strom aus regenerativen Energiequellen. Außerdem gehen die Grünen davon aus, dass die Kommune auf dem Weg zusätzliche Einnahmen erzielen kann, indem sie den gewonnenen Strom ins öffentliche Netz einspeist und sich dies vergüten lässt. Gemeinden suchen derzeit allerorten nach möglichen neuen Einnahmequellen.

 SPD und CDU unterstützten den Antrag, doch Sprecher beider Lager wiesen auf mögliche steuerrechtliche Fallstricke hin. Hans Dieter Brand (SPD) sprach zudem die wahrscheinlich recht hohen Investitionskosten an. Der Rat votierte dennoch einstimmig für die Prüfung, bei der eine Kosten-Nutzen-Rechnung erstellt werden soll.gus

Die Samtgemeinde Rodenberg ist innerhalb des zweiten Halbjahres 2013 leicht geschrumpft, während die Stadt Rodenberg einen minimalen Zuwachs verzeichnete.

06.12.2014
Samtgemeinde Rodenberg Samtgemeinde Rodenberg / "Südlink" - Tennet soll Klartext sprechen

Das Thema „Südlink“-Trasse prägt derzeit die Rodenberger Kommunalpolitik wie kein anderes. Der Samtgemeinderat hat nun dafür votiert, die Bürger vom Unternehmen Tennet über die Pläne informieren zu lassen.

04.12.2014
Samtgemeinde Rodenberg Samtgemeinde Rodenberg / "Südlink"-Stromtrassenführung - Kulturelles Erbe bewahren

Fünf Schlösser liegen im Umkreis von nur wenigen Kilometern der möglichen „Südlink“-Stromtrassenführung durch den Landkreis Schaumburg. Die Bürgerinitiative Sünteltal wendet sich deshalb in einem offenen Brief an die Tennet GmbH, in dem sie sich deutlich gegen diesen Trassenverlauf ausspricht.

03.12.2014
Anzeige