Volltextsuche über das Angebot:

20 ° / 10 ° wolkig

Navigation:
Wieder mit voller Kraft

Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Rodenberg Wieder mit voller Kraft

Die Flüchtlingsarbeit in der Samtgemeinde Rodenberg wird ab dem 1. Januar 2017 wieder mit einer vollen Sozialarbeiterstelle ausgestattet. Dies hat Awo-Geschäftsführerin Heidemarie Hanauske. Hans Moldenhauer soll die Stelle übernehmen, die seit Natia Langs gesundheitsbedingtem Abschied vakant geblieben war.

Voriger Artikel
Vor dem Neustart
Nächster Artikel
SG Rodenberg: Vorsorge soll Thema sein

SAMTGEMEINDE RODENBERG . Oder beinahe: Die Awo hatte zwischenzeitlich bereits begonnen, eine weibliche Kandidatin einzuarbeiten, dann aber das eigene Gesamtkonzept für den Landkreis umgestellt. So sei Moldenhauer ins Gespräch gekommen, der insofern ein Glücksfall ist, da er – wie Lang – in Rodenberg wohnt.

Derzeit ist der Sozialarbeiter aber noch in Bückeburg im Einsatz, wo er sich um dezentral untergebrachte Flüchtlinge kümmert. Zuvor hatte er in der dortigen Gemeinschaftsunterkunft Herderschule gearbeitet. Daher bezeichnet Hanauske ihn als rundum qualifiziert für die Aufgabe in Rodenberg. „Wir hoffen, dass wir da jetzt eine gewisse Konstanz reinkriegen“, fügt sie hinzu.

Lang hinterließ große Lücke

Die Entscheidung ist noch recht frisch, erst in dieser Woche wurde die Verwaltung über den Schritt informiert, der zum Jahreswechsel vollzogen wird. Hanauske räumt ein: Die Samtgemeinde Rodenberg war hinsichtlich der Flüchtlingsarbeit in den vergangenen Wochen „etwas stiefmütterlich“ behandelt worden – zu groß war die Lücke, das Langs Ausfall hinterließ.

Jetzt aber kann die Awo wieder auf alle drei Standbeine setzen: Den Vollzeit-Sozialarbeiter, den emsigen Ortsverein und die bereits seit einigen Monaten tätige Awo-Angestellte Diana Ludwig, die als Koordinatorin in der ehrenamtlichen Flüchtlingsarbeit fungiert.

Generell werde die Arbeiterwohlfahrt in 2017 noch mehr leisten als die Begleitung bei der Erstorientierung der Asylbewerber. So werden diese künftig auch bei der Integration in den Arbeitsmarkt unterstützt. gus

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg