Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Anrufbus in Auhagen soll rollen
Schaumburg Seeprovinz Auhagen Anrufbus in Auhagen soll rollen
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:19 08.06.2018
Anzeige
Auhagen

Bei einer Vorbesprechung hatten sich die Bürgermeister der beteiligten Kommunen im Vorfeld gemeinsam mit dem Trägerverein für den Anrufbus Sachsenhagen, dem Anrufbusverein Niedernwöhren, auf einen neuen Finanzierungsschlüssel geeinigt. Dieser berücksichtigt künftig neben dem 50-prozentigen Zuschuss für die Betriebskosten auch zu 50 Prozent die Zahl der Fahrgäste, die aus den drei beteiligten Kommunen Sachsenhagen, Wölpinghausen und Auhagen den Bus nutzen.

„Für uns ändert sich deshalb aber erstmal praktisch nichts“, sagte der stellvertretende Bürgermeister Heiko Monden (SPD). Statt wie bisher 255 Euro im Monat, wird die Gemeinde künftig 250 Euro zahlen.

Die rund zehn bis zwölf Euro, die die Gemeinde bei jeder einzelnen Fahrt drauflegt, waren Tobias Franke und Rolf Adam aus der CDU-Fraktion zu viel. Zudem kritisierte Franke die fünfjährige Laufzeit der Übereinkunft als viel zu lang. Adam wies auf das Taxiunternehmen im Ort hin, „dem wir vielleicht ein bisschen das Wasser abgraben.“

Schlechte Nahverkehrsversorgung

Brigitte Bartels-Kues (SPD) hob den „alternativlosen Preis“ von fünf Euro für eine Fahrt ins Klinikum Vehlen hervor. Dafür, wurde ihr entgegengehalten, koste eine Fahrt nach Lindhorst ebenfalls fünf Euro.

„Wir haben keine Alternativen, was den öffentlichen Personennahverkehr anbetrifft“, meinte Monden. Die schlechte Nahverkehrsversorgung sei auch aufseiten der Bürger im Haustürwahlkampf immer ein Thema gewesen. Mit Blick auf die Franke-Kritik wegen der langen Laufzeit sagte er: „Das ist ein ehrenamtlicher Verein, die brauchen Planungssicherheit und Millionen wollen die dort auch nicht herausholen. Wir sind froh, wenn die dort Plus Minus Null herauskommen.“

Im Gegensatz zu seinem Fraktionskollegen Franke stimmte Adam aber doch, „mit einem Grummeln im Bauch“, schließlich mit dem gesamten Rest des Rates für die Verlängerung des Anrufbus-Sachsenhagen-Projekts in Auhagen. jpw

Anzeige