Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Biber-Ankunft hinterlässt Spuren
Schaumburg Seeprovinz Auhagen Biber-Ankunft hinterlässt Spuren
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 13.04.2016
Quelle: dpa
Anzeige
Auhagen

„Da ist die Welt noch in Ordnung“, sagte der Vorsitzende der Jagdgenossenschaft Auhagen, Rolf Adam. Der Landkreis habe vor einigen Jahren richtig Geld in die Hand genommen, um das Gebiet an der Aue zu renaturieren. Möglicherweise bilde die Ankunft des Biebers ein Ergebnis. Unter den drei neuen Jungjägern des Reviers sei der Biber schon länger ein Thema gewesen.

Für den Weidenschnitt an den Wegen in Richtung Düdinghausen bekommt die Gemeinde Auhagen von den Jagdgenossen wie vereinbart einen Zuschuss von 3000 Euro.
Um möglichst das Überfahren von Wild im Verkehr zu vermeiden, bekommen die Jäger von der Jagdgenossenschaft ihre 25 beantragten Reflektoren. „Diese Aktion wollen wir wieder mitmachen“, meinte Adam. Und: Fallwild sei „ärgerlich“. jpw

 Auch der Rat der Gemeinde Auhagen will jetzt Gas geben: In einer kurzfristig für heute, Montag, 11. April, um 20 Uhr anberaumten Ratssitzung wollen die Kommunalpolitiker den neuen Pfingstbier-Vertrag verabschieden.

13.04.2016
Auhagen Auhäger Pfingstbier wirft Schatten voraus - Tradition mit moderner Prägung

Tief in die Geschichte des Pfingstbieres ist der neue Vorsitzende des Auhäger Après-Ski-Clubs, Kolja Brockmann, zusammen mit seinem neuen Vorstand eingestiegen. Seine Idee: Er will einige alte Traditionen wiederbeleben, um dem Pfingstbier moderner Prägung zu noch mehr Attraktivität zu verhelfen.

08.04.2016
Auhagen Aprés-Ski-Club lädt zur Blindverkostung ein - Auf ein Neues beim Pfingstbier

Die wichtigste Frage vor dem Auhäger Pfingstbier und dem Sachsenhäger Schützenfest scheint geklärt: Die neue Biersorte des Festwirts steht so gut wie fest.

24.03.2016
Anzeige