Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen CDU will Konzepte entwickeln
Schaumburg Seeprovinz Auhagen CDU will Konzepte entwickeln
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
06:17 21.03.2012
Mike Schmidt verspricht, sich auch weiterhin für die Verkehrsberuhigung vor dem Kindergarten einzusetzen. Quelle: jw
Anzeige
Auhagen (jw)

Schmidt, der vor Kurzem seine Landtagskandidatur bekanntgegeben hatte, leitete die Versammlung und bat zu Beginn den Landtagsabgeordneten Karsten Heineking, seine Grußworte an die zehn anwesenden Mitglieder zu richten. „Die vergangenen Kommunalwahlen haben wir nur schwer verdaut“, begann Heineking. Viele Bürgermeister, die der CDU angehören, seien nun nicht mehr im Amt. Der Grund für die Umorientierung der Wählerschaft im vergangenen Jahr, die für einen Aufschwung der Grünen sorgte, seien das Atomunglück in Fukushima und die Diskussion um Christian Wulff gewesen, die für viel Trubel gesorgt hätten, so Heineking. „In Niedersachsen hat die CDU trotzdem noch ein vernünftiges Ansehen“, berichtete der Landtagsabgeordnete. Ein weiteres Grußwort richtete der Samtgemeindeverbandsvorsitzende Heiko Bothe an die Anwesenden.

Dann übernahm Schmidt wieder die Leitung der Veranstaltung und begann mit seiner Rede. Im Jahr 2012 werde sich die Partei an der Konzeptentwicklung für die Neugestaltung der Straße Auf dem Rähden beteiligen, die einen zentralen, unterirdischen Abwasserkanal erhalten soll. Im Zuge dieser Umgestaltung will Schmidt sich auch für die Verkehrsberuhigung vor dem Kindergarten einsetzen. Dazu soll ein Arbeitskreis gegründet werden, in dem CDU, SPD und die Eltern ein gemeinsames Konzept entwickeln sollen. Als weiteres Projekt nannte Schmidt die Wiederbelebung des leer stehenden Auhäger Jugendhauses.

Bei den Vorstandswahlen resultierte Mike Schmidt als Vorsitzender und Tobias Franke als stellvertretender Vorsitzender. Zum Schriftführer wählten die Mitglieder Stefan Marschke, Schatzmeister ist nun Hans Marschke.

Anzeige