Volltextsuche über das Angebot:

15 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Eine Engelschar am Adventskalender

Auhagen Eine Engelschar am Adventskalender

Eine Engelschar hat sich am Freitagabend auf dem Auhäger Dorfplatz versammelt, um Weihnachtsstimmung zu verbreiten. Im Zuge des Adventskalenders, der noch bis zum 23. Dezember in Auhagen steht, wurde bei dem „Engelfest“ ein ganz besonderes Türchen geöffnet.

Voriger Artikel
Fünf Euro Spende für jedes Engelskostüm
Nächster Artikel
Brandes Ehrenortsbrandmeister

Sogar der Nikolaus besucht die Engelschar in Auhagen.

Quelle: tbh

Auhagen. Insgesamt 55 Engel jeder Altersgruppe hatten ihre Sternenkrönchen aufgesetzt und die Flügel herausgeputzt, um sich vor dem Adventskalender zu präsentieren. Zur Freude von Pastor Josef Kalkusch hatte ein großzügiger Wohltäter, der allerdings anonym bleiben möchte, pro Engel fünf Euro für den Förderverein des Kindergartens „Schatzinsel“ gespendet.

 Nach Angaben von Heiko Monden, dem Vorsitzenden des Fördervereins, der sich im September dieses Jahres gegründet hat, soll das Geld für neues Spielzeug und vielleicht auch für ein neues Klettergerüst verwendet werden. Auch Mondens Töchter Hannah (2) und Laura (5) gehörten zu der Engelschar, die den Dorfplatz bevölkerte.„Meine Tochter war vorher schon ganz aufgeregt“, verriet Jasmin Cavaiani die mit ihrer Tochter Jolina (5) auch ins Engelkostüm geschlüpft war.

 Vorab hatten die Kinder im Kindergarten Kronen für sich und ihre Eltern gebastelt und die Engelkleider mit goldenen Sternen verziert. Jolina (5) fand die kleinen Flügel auf ihrem Rücken am besten. Lina Marie (7) und Leonie (7) freuten sich besonders über den unerwarteten Besuch eines ganz besonderen Gastes. Der Nikolaus war nämlich auch zu dem „Engelfest“ gekommen, um sich für dieses Jahr von den Kindern zu verabschieden.

 Der Posaunenchor Sachsenhagenburg spielte in der winterlich verschneiten Kulisse des Dorfplatzes weihnachtliche Melodien, wie „Alle Jahre wieder“ und die Engelsschar stimmte gesanglich mit ein. Anschließend konnten sich alle Gäste zusammen mit den kleinen und großen Engeln mit „Hot Dogs“ stärken. Zum Aufwärmen gab es im beheizten Zelt Glühwein für die Erwachsenen und heißen Kakao für die Kinder.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg