Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / -4 ° wolkig

Navigation:
„Fips“ fliegt für die Sicherheit

Kinder trainieren Verhalten im Straßenverkehr „Fips“ fliegt für die Sicherheit

Es knallt und „Fips“ fliegt im Auftrag der Verkehrswacht Schaumburg im hohen Bogen aus dem Kindersitz auf das Pflaster. Die Stoffpuppe ist genauso groß wie die Kindergartenkinder, die um den Gurtschlitten herumstehen und einen Schreck bekommen haben.

Voriger Artikel
Kindergarten eröffnet Ballspielanlage
Nächster Artikel
„Dynamo Tresen“ gewinnt den „Störche-Cup“

Hier ist die Haltelinie: Michael Elbing erklärt das Verhalten im Verkehr.

Quelle: jpw

Auhagen. „Fips“ war beim Aufprall des Gestells nicht angeschnallt: „Er hat schon die dritte Nase, und Daumen und Zehen sind auch schon ganz abgeschrappt“, sagt Ferdinand Vyskocil, der Moderator der Verkehrswacht. Der pensionierte Polizist zeigt mit seiner Frau Ursula und dem noch aktiven Polizisten Michael Elbing am Verkehrssicherheitstag im Kindergarten Auhagen, wie wichtig es ist, angeschnallt zu sein – und korrekt angeschnallt zu sein, wie Vyskocil betont.

 Als er „Fips“ den Gurt über die Stirn legt und unter den Armen durchzieht, gibt es Protest. Schnell haben die Kinder „Fips“ für die nächste Fahrt auf dem Schlitten wieder richtig angeschnallt. Zuvor war die Gruppe im Ruheraum des Kindergartens, der vorübergehend zur Dunkelkammer umfunktioniert worden ist. Dort sollen die Jungen und Mädchen sehen, welchen Schutz Reflektoren gerade auf dunkler Kleidung bieten.

 Nebenan, im Gruppenraum, lassen die Mitarbeiter die Kinder über farbige Punkte laufen – nach Ansage. Im letzten Durchgang sollen nur noch Rot-Gelb-Grün betreten werden. Ampelspiel heißt die Schulung zur Farbenerkennung.

 Die Verkehrszeichen auf dem Parcours am Gehweg des Kindergartens sind den älteren Jungen und Mädchen bekannt. Die Erzieherinnen haben in den Tagen zuvor die Zeichen und ihre Bedeutung erklärt.

 Doch mit den kleinen Dreirädern ist der Kurs schnell absolviert, noch schneller ist jedoch eine rote Ampel überfahren. Aber nach einer Erklärung findet sogar das Stoppschild in der Gegenrichtung Beachtung und Ursula Vyskocil kann ohne Gefahr den mit Kreide auf den Weg gemalten Zebrastreifen passieren. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg