Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Freie Fahrt über die Mordgrabenbrücke
Schaumburg Seeprovinz Auhagen Freie Fahrt über die Mordgrabenbrücke
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:27 27.03.2015
Quelle: SN
Anzeige
Auhagen

Nach den witterungsbedingten Verzögerungen im Winter sei es dann doch schneller gegangen als erwartet, erklärt Markus Brockmann von der Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr. „Wir hatten eigentlich erst in der kommenden Woche mit dem Abschluss gerechnet.“

Die im August 2014 gestartete Sanierung der unter Denkmalschutz stehenden Mordgrabenbrücke war nach Angaben von Brockmann notwendig geworden, weil die Tragfähigkeit der Gewölbekonstruktion nicht mehr gegeben war. Neben der Sanierung der Fugen hat die Landesbehörde eine Betonplatte unter der Fahrbahn einbauen lassen, um die Statik der Gewölbebrücke zu verbessern. „Bei dieser Konstruktion stützen sich die Steine gegenseitig. Allerdings war Substanz aus den Fugen gespült worden, sodass wir tätig werden mussten“, betont der Leiter des Geschäftsbereichs Hameln, zu dem auch der Landkreis Schaumburg gehört.

Die Erneuerung des Tragwerks war noch vorm Wintereinbruch fertig geworden, für die Verlegung der Asphaltdecke auf der Fahrbahn hatte die Zeit jedoch nicht mehr gereicht.
Bei der Kostenschätzung hat die Verkehrsbehörde dagegen großzügig kalkuliert: Die im Haushalt eingeplante Summe von 350 000 Euro werde nicht voll ausgeschöpft. Auch wenn die Baumaßnahme noch nicht vollständig abgerechnet sei, beziffert Brockmann die Kosten auf rund 300.000 Euro. „Wir liegen auf jeden Fall unter der Schätzung. Die Preise sind derzeit relativ niedrig.“ ber

Anzeige