Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Gottesdienst-Pause beim Pfingstbier
Schaumburg Seeprovinz Auhagen Gottesdienst-Pause beim Pfingstbier
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
11:58 03.04.2012
Vorerst alles geklärt: Festwirtin Margret Meyer kann ihre gute Laune auch für das bevorstehende Pfingstbier-Fest behalten. Quelle: jpw

In einer konstruktiven Atmosphäre und Anwesenheit von Ratsmitgliedern, Vereinsvertretern, Pastor Josef Kalkusch und Festwirtin Margret Meyer, hatten sich die Mitglieder des Festausschusses der Gemeinde unter dem Vorsitz von Jürgen Hensel (SPD) in einer ausführlichen Diskussion über das Für und Wider eines Gottesdienstes ausgetauscht.

Pastor Josef Kalkusch hatte vor der Abstimmung erklärt, nur bei voller Rückendeckung in diesem Jahr einen Gottesdienst halten zu wollen, während der Vorsitzende der Schützen, Arndt Rieger, ebenfalls kundtat, sich an das hauchdünn-ablehnendene Votum seiner Schützen gebunden zu fühlen.

Nach der Abstimmung bot Kalkusch nach den Worten des Ausschussvorsitzenden an, gerne in diesem Jahr ein Grußwort halten zu wollen – falls das gewünscht sei.

Der Festausschuss einigte sich weiterhin darauf, künftig grundsätzliche Themen zum Traditionsfest bereits im Sommer vor dem Fest zu besprechen, „und nicht erst auf die lange Bank zu schieben“, wie Hensel sagte. So wird wohl bereits im August die grundsätzliche Entscheidung fallen, wie es mit dem Gottesdienst künftig weiter gehen wird.

In diesem Jahr wird es nach den Worten von Hensel auch wieder einen Auto-Scooter geben, der immer sehr gewünscht und von der Festwirtin besorgt werde. Dieses Jahr sei als Experiment gedacht, um die Auslastung zu überprüfen.

Ändern soll sich am Sonntagabend bei der Jugenddisko die Musikfarbe. Statt des „Chaosteams“ ist diesem Jahr die Band „A-live“ und ein DJ engagiert.

Zum Wecken und wohl auch nach dem Katerfrühstück wollen die Mitglieder des Traditionsteils des Spielmannszuges aufspielen.