Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Jagdgenossen erinnern an Hans Marschke

Bank und Gedenkstein Jagdgenossen erinnern an Hans Marschke

Zum Andenken an ihren ehemaligen Vorsitzenden Hans Marschke haben die Auhäger Jagdgenossen Kurt Blume, Rolf Adam, Maik Blume, Gerhard Brunkhorst und Reinhard Vogt jetzt eine Bank aufgestellt, einen Stein gesetzt und eine Hainbuche gepflanzt.

Voriger Artikel
„Pfingstbier“ und Backtage
Nächster Artikel
Freie Fahrt über die Mordgrabenbrücke

Erinnern an Hans Marschke: Die Auhäger Jagdgenossen Kurt Blume, Rolf Adam, Maik Blume, Gerhard Brunkhorst und Reinhard Vogt.

Quelle: pr.

Auhagen. Marschke war nach 27-jähriger Tätigkeit als Vorsitzender Ende 2013 gestorben. Den Ort des Gedenkens am Giersberg wählten die Jagdgenossen mit Bedacht. Von der Bank aus hat der Betrachter einen weitreichenden Blick ins Deister-Sünteltal. Die Zuwegung verläuft über den Auhäger Kirchweg. „Hier war früher die S-Kurve unserer alten Rodelbahn“, erinnerte sich Maik Blume. r

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg