Volltextsuche über das Angebot:

7 ° / 6 ° wolkig

Navigation:
Kindergarten soll übertragen werden

Keine Vorbehalte mehr Kindergarten soll übertragen werden

Der Kindergarten Schatzinsel der Gemeinde Auhagen soll an die Samtgemeinde Sachsenhagen übertragen werden. Diesen Grundsatzbeschluss hat der Rat der Gemeinde in seiner jüngsten Sitzung gefasst.

Voriger Artikel
Pinkawa und Wilkening siegen
Nächster Artikel
Grätschen unerwünscht

Eine Überführung des gemeindeeigenen Kindergartens Schatzinsel in die Hand der Samtgemeinde ist in Sicht. Vorher sind jedoch noch einige Formalitäten zu klären, wie aus der Sitzung des Gemeinderates hervorgeht.

Quelle: jpw

Auhagen. Vorher sind für die Gemeinderatsmitglieder aber noch einige Formalien zu klären, die nach Gesprächen mit der Samtgemeinde in einen Vertrag münden sollen. Unter anderem sollen die Mitarbeiter des Kindergartens nicht schlechter gestellt werden.

"Wahnsinnig kompliziert"

Die „wahnsinnig komplizierte“ Abrechnungssituation zwischen den Mitgliedsgemeinden und der Samtgemeinde bildet für Bürgermeister Kurt Blume und die beiden Fraktionen amRatstisch die Hauptbegründung für die Entscheidung. „Die Gemeinde betreibt Krippenplätze, die Samtgemeinde betreibt Krippenplätze, die Stadt Sachsenhagen und die Gemeinde Hagenburg betreiben Krippenplätze“, nannte Blume ein Beispiel. Dazu kommen verschiedene Vor- und Nachmittagszuständigkeiten.
Der Bürgermeister erwähnte auch den neu entstehenden Krippen- und Kindergartenbau in Sachsenhagen und wies auf den vorhergehenden Tagesordnungspunkt hin, nachdem die Gemeinden untereinander Ausgleichszahlungen beschließen müssen. Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier hatte im Frühjahr die Diskussion um eine mögliche Übertragung in den vier Gemeinden ausgelöst.
Für Tobias Franke (CDU) spielte die Position der nördlichen Nachbargemeinde eine Rolle: „Was macht Hagenburg?“ Maik Blume (SPD) ergänzte, dass der Rat früher beschlossen habe, nur zu übertragen, wenn alle vier Kommunen der Samtgemeinde der Übertragung zustimmen.

Nach dem neuen Beschluss wird die Gemeinde Auhagen ihren Kindergarten ohne Vorurteile an die Samtgemeinde abgeben wollen. Hagenburg werde wohl nicht übertragen, meinte Bürgermeister Blume und fügte etwas sarkastisch an: „Die haben wohl Angst, dass man ihnen den Kindergarten dort wegträgt.“  jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg