Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 7 ° Regenschauer

Navigation:
Pfingstbier: Wer muss, muss zahlen

Auhagen / Organisatorisches Problem Pfingstbier: Wer muss, muss zahlen

Ein paar offene Fragen sind vonseiten des Festausschusses zum Pfingstbier 2013 an den Gemeinderat herangetragen worden. Der Rat hat den Vertrag mit der Wirtin bereits abgesegnet – das Katerfrühstück wird einen Euro teurer, noch ist nicht sicher, wie es mit den sanitären Anlagen aussehen soll.

Auhagen (jcp). In diesem Jahr hatten die Schützen das Fest organisiert. Dabei war ein Problem aufgetreten: Wer am Sonntag zur Zeltdisko-Zeit auf die Toilette wollte, musste auch den Eintritt für das Zelt zahlen. Wem nur nach ein paar Bier draußen am Wagen war, der musste sich entweder zusammenreißen oder mit der freien Natur vorlieb nehmen.
In den Jahren zuvor war der Zugang zu den Toiletten über einen Weg am Feuerwehrhaus entlang möglich gewesen. Den hatten die Veranstalter diesmal aber mit einem Bauzaun abgesperrt.
„Das ist aus Kontrollgründen gemacht worden“, erläutert Arndt Rieger, Vorsitzender der Auhäger Schützen, die das Pfingstbier 2012 organisiert hatten. Ziel sei es gewesen, dem Sicherheitsdienst die Arbeit zu erleichtern. Gehe es zum Beispiel darum, Minderjährigen nach Mitternacht den Zutritt zu verwehren, hätten die Verantwortlichen mit dem einen Haupteingang genug zu tun.
„Das Problem war halt, dass jetzt jeder durchs Zelt musste, wenn er auf die Toilette wollte“, erläutert Rieger. Eine Lösung zu finden obliegt nun der Auhäger Feuerwehr, die im kommenden Jahr mit der Organisation des Pfingstbieres betraut ist.
Weiterhin war Thema im Rat: Das Katerfühstück wird teurer. Statt wie bisher 6,50 Euro im Vorverkauf und 7,50 an der Abendkasse, zahlen Gäste beim anstehenden Pfingstbier 7,50 im Vorverkauf und 8,50 Euro an der Abendkasse.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg