Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Auhagen Trotz Losglücks gewinnt nicht das „Star-Team“
Schaumburg Seeprovinz Auhagen Trotz Losglücks gewinnt nicht das „Star-Team“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
16:29 04.03.2012
Mirko und Sascha Nerge (von links) krökeln unter den kritischen Blicken von Felix Grabowski und Jürgen Möller gegen Thomas Keil und Raphael Bauermeister. Quelle: lmh
Anzeige

Auhagen (lmh). „Es geht um den Spaß und darum, einen geselligen Abend zu haben“, beschrieb Christian Reese, einer der zwölf Teilnehmer. Sascha Nerge, SVD-Vorsitzender und diesjähriger Koordinator des Turniers, erklärte: „Die Zweier-Teams haben wir ausgelost, schließlich sollen sich die Leute kennen lernen. Außerdem haben wir so keine Star-Teams und jeder hat die Chance, zu gewinnen.“

Ein „Star-Team“ kam trotzdem zustande, Reese und sein Mitspieler Arndt Rieger galten als ausgemachte Favoriten. „Ich spiele gerne Kicker“, berichtete Rieger. „Wir beide haben das Turnier sonst immer ausgerichtet. Aber bei den Schützen häufen sich jetzt immer so viele Termine, da haben wir das nicht mehr untergekriegt, und deshalb liegt die Organisation im Moment beim SVD.“ Reese ergänzte: „Da findet sich immer jemand, der sagt, ich organisiere das jetzt, egal ob von den Schützen oder Fußballern.“

Nachdem die sechs Teams gegeneinander angetreten waren, zeigte sich, dass auch Favoriten mitunter Pech haben können. Nicht die „Stars“, sondern Martin Blume und Carl-Frederik Grimpe gewannen das Turnier. „Damit war der Abend aber nicht beendet, da die vorausgegangenen Spiele genug Stoff zum Diskutieren und Fachsimpeln boten“, berichtete Nerge nach dem Event.

Anzeige