Volltextsuche über das Angebot:

25 ° / 9 ° heiter

Navigation:
Vereinsmitglieder sammeln Abfall

Auhäger lassen Aktion wieder aufleben Vereinsmitglieder sammeln Abfall

Ein Kronleuchter, ein Ausgleichsbehälter und eine Matratze – das waren aus Sicht der Veranstalter die herausragenden Funde der Müllsammelaktion der Gemeinde für den Ort Auhagen am vergangenen Wochenende.

Voriger Artikel
Auhäger Backtag wiederbelebt
Nächster Artikel
Pastor mit Posaune

Auch die Jugendfeuerwehr ist zur Stelle. 

Quelle: jpw

Auhagen. „Wir hatten das mit den Vereinen in der Gemeinde abgesprochen“, meinte Bürgermeister Kurt Blume. So beteiligten sich mehr als 25 Teilnehmer aus der Jugendfeuerwehr, Sport- und Schützenverein. Marlis Weiche vom Vorstand des MTV Auhagen hatte auf einer Karte des Ortes Straßen und Sammelbezirke markiert.

Alle Teilnehmer setzten die Anregung des Festausschussvorsitzenden Erhard Grabowski um, mal wieder eine Müllsammelaktion zu starten. Diese hatte es schon früher gegeben. Sie war aber schließlich am Unwillen der Teilnehmer gescheitert, den Müll anderer Leute wegzuräumen. Grabowski selbst versteht das Argument, aber: „Die Verursacher kriegen wir ja nicht.“ Und sonst räume keiner den Müll weg.
Verblüffung herrschte in den Reihen der Jugendfeuerwehr. Den Jugendlichen war aus einem Haus heraus erklärt worden, dass sie den Müll ruhig liegenlassen könnten. Dieser würde „immer so dort hingeschmissen“.

Blume begleitete die Jugendlichen, die die großen, blauen Säcke im Anhänger zum Entsorgungszentrum in der Nachbarschaft brachten. Getreu dem Hagenburger Beispiel wollten sie darum bitten, den Müll dort kostenlos abgeben zu dürfen. Mangels vorheriger Absprachen kam die Gruppe unverrichteter Dinge mit voller Ladung wieder zurück. Blume sagte, er wolle das „am Montag klären“. Am Feuerwehrgerätehaus endete die Aktion mit einem Imbiss.  jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

O’zapft is heißt es in der Stadthäger Festhalle wieder am Freitag und Sonnabend, 23. und 24. September. Dann dominieren die Farben Blau und Weiß in der Halle und fesche Frauen in farbenfrohen Dirndln tanzen auf den Tischen... mehr