Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Schneeregen

Navigation:
Wartehäuschen lässt auf sich warten

Bushaltestelle Wartehäuschen lässt auf sich warten

Die Kinder und Jugendlichen der Gemeinde, die weiterführende Schulen in der Umgebung besuchen, sollen künftig vor der Abfahrt an der lokalen Bushaltestelle „Auhagen Kreuzung“ nicht mehr bei Wind und Wetter im Freien verweilen müssen.

Voriger Artikel
Die Krux mit dem Klopapier
Nächster Artikel
Natur aus Menschenhand

An der Bushaltestelle „Auhagen Kreuzung“ müssen die Fahrgäste noch ein wenig im Freien stehen.

Quelle: ano

Auhagen. Der Auhäger Rat hat aus diesem Grund den Beschluss gefasst, vor Ort ein Wartehäuschen zu errichten. Die Umsetzung wird aber noch auf sich warten lassen.

Grund seien die vollen Auftragsbücher der Unternehmen, die man mit der Realisierung beauftragt habe, verrät Auhagens Bürgermeister Kurt Blume (SPD): „Wir haben die entsprechenden Arbeiten an drei Firmen vergeben. Die werden aber erst nächstes Jahr mit der Ausführung beginnen.“ Zu erledigen seien dabei Zimmer-, Maurer- und Dacharbeiten.

Start vielleicht im Januar

Wann die konkrete Umsetzung der vorgesehenen Maßnahmen, die von Firmen aus Auhagen, Lindhorst und Großenheidorn vorgenommen werden, stattfindet, sei offen. „Das hängt sehr stark von den Witterungsbedingungen ab“, sagt Blume. Theoretisch könne es bereits im Januar losgehen, jedoch auch bis März dauern.

Die Kosten für den beschlossenen Umbau beziffert Blume auf 8000 bis 9000 Euro. Wegen der allgemeinen Entwicklung würde der Betrag um einiges höher ausfallen als es bei ähnlichen Bauvorhaben der Vergangenheit der Fall gewesen sei. „Alle Bau- und Lohnkosten sind in den zurückliegenden fünf Jahren angestiegen.“

Der Haltepunkt an der Straße in Richtung Düdinghausen werde von vielen Schülern frequentiert. Diese würden sich meist auf den Weg nach Stadthagen und Lindhorst machen. In Auhagen gibt es keine weiterführenden Einrichtungen. ano

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg