Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg 13 Kinder starten fit in die Schulzeit
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg 13 Kinder starten fit in die Schulzeit
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
13:51 24.06.2018
13 fitte Schulanfänger-Kinder entlässt der Kindergarten Indianerdorf in die Sommerferien. Quelle: jpw
Hagenburg

Anfeuerung garantiert: Nach zwei Kilometern lockerem Jogging laufen die 13 Jungen und Mädchen aus der Jogging-Gruppe der so genannten Schulanfänger-Kinder durch ein Zuschauer-Spalier ihre letzten Meter um den Baum auf dem Vorplatz zum Kindergarten „Indianerdorf“, bevor sie sich über das bereitgestellte Obst und die Getränke hermachen.

Seit April sind die ältesten Kindergartenkinder zusammen mit einigen Eltern einmal in der Woche unterwegs zum Joggen. Kurz vor den Sommerferien endet das Programm. Seine eigene Lauf-Erfahrung brachte Erzieher Frank Dreger dazu, vor einigen Jahren den Versuch zu wagen.

Bereits der sechste Jahrgang startet fit in die Schule

Dank seiner Initiative entlässt das „Indianerdorf“ nun bereits den sechsten Jahrgang mit regelmäßigem Jogging-Training in die Schule. „Wir haben durch Rückmeldungen gehört, dass einige Kinder später bei ihren Eltern auch mal mitlaufen oder walken wollen“, freut sich Dreger über die Folgen.

Eigentlich sind 19 Schulanfänger-Kinder am Start, aber in einigen Familien hat die Ferienzeit bereits begonnen. Spielerisch wärmt der fitte Erzieher die Fünf- und Sechsjährigen auf, bevor es auf die rund zwei Kilometer lange Strecke geht: „Wir beginnen mit einem Lauf um die Bäume an der Schule.“ Einige kurzweilige Elemente unterbrechen den Lauf, der auch über den Asphalt des Luerßendammes führt. „Die Kinder müssen schon aufpassen“, schmunzelt Dreger. „Wenn ich einen Bogen laufe, müssen sie auch hinterher laufen.“ Eine Minute Laufen und eine Minute Pause, dazwischen auch mal ein lockerer Staffellauf über die Steigung der Brücke über den Hagenburger Kanal.

„Jetzt laufen wir jeweils drei Minuten und machen eine Minute Pause“, fasst Dreger den Fortschritt zum Abschluss zusammen.

Um den Nachwuchs macht sich der Erzieher keine Sorgen. Manche der jüngeren Kinder, die in diesem Jahr noch das Spalier bilden, fragen ihn schon etwas ungeduldig, wann denn auch sie sich auf die Strecke machen dürfen. jpw