Volltextsuche über das Angebot:

4 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Aus Triathlon mit Duathlon – Sportabzeichentag ohne Schwimmen

Hagenburg / Plötzliche Hallenbad-Schließung Aus Triathlon mit Duathlon – Sportabzeichentag ohne Schwimmen

Alles war so schön geplant: Die Leichtathleten wollten mit ihrem vierten Sportabzeichen-Tag, am 19. Juni, wieder neue Teilnahme-Rekorde präsentieren und mit dem Areal mit Sportplatz, Sporthalle und Schwimmbad wieder beste Voraussetzungen dafür bieten, das Sportabzeichen an einem Tag ablegen zu können.

Voriger Artikel
„Schlüsselfiguren“ stehen wieder für Kirchenöffnung bereit
Nächster Artikel
Diebe erbeuten Autoteile

Die plötzliche Schließung des Bades bereitet der Schule und den Vereinen organisatorische Schwierigkeiten.

Quelle: jpw

Hagenburg (jpw). Auch die Wilhelm-Bock-Grundschule hatte mit dem Bad für ihren erste sportliche Großveranstaltung am Dienstag, 28. Juni, bereits fest kalkuliert.

„Daraus wird nichts“, sagt Mitorganisator Michael Sauer für die Leichtathleten des TSV. Aufgrund baulicher Mängel ist das Seepferdchen-Schwimmbad, in dem die Teilnehmer bequem ihre Prüfungen ablegen konnten, seit einigen Wochen gesperrt. Wie lange die Sperrung dauert, ist ungewiss. Der Gemeinderat hat über das weitere Vorgehen – Zeit und Umfang der Sanierung – noch nicht entschieden.

Betroffen sind die Grundschulen in Hagenburg, Sachsenhagen und Steinhude, und auch Kindergärten. Stundenpläne mussten kurzfristig umgeplant werden, der Schwimmunterricht ersatzlos gestrichen.

„Wir müssen diesmal darum bitten, dass die Teilnehmer ihre Schwimmdisziplinen bereits abgelegt haben“, sagt Sauer.

Mark Henselewski, als Absolvent des „Freiwilligen Sozialen Jahres“ im Verein und in der Grundschule, hat inzwischen mitgeteilt, „dass wir, also der TSV Hagenburg und die Grundschule am Dienstag, 28. Juni, aufgrund der Schließung des Schwimmbades keinen Triathon mehr durchführen können.“

Statt dessen werde es einen Duathlon für alle Schüler der Grundschule veranstaltet. „Die Kinder absolvieren dabei zunächst eine Laufstrecke, dann eine Radfahrstrecke und anschließend wieder eine Laufstrecke“, berichtet Henselewski.

Sauer kündigte mit Blick auf den Sportabzeichentag an, dass bereits im Vorfeld jeweils Montag in der Zeit zwischen 18 und 19.30 Uhr auf dem Sportplatz trainiert werden kann. Beim TSV stehen inzwischen elf qualifizierte Sportabzeichenprüfer zur Verfügung für die Abnahme in den leichtathletischen Disziplinen, Radfahren, Schwimmen, Wandern, Walking, Turnen und Inline-Skating zur Verfügung.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg