Volltextsuche über das Angebot:

1 ° / -8 ° wolkig

Navigation:
Besonders bunter Gottesdienst

Junge Kirche Besonders bunter Gottesdienst

Eine ausgedehnte „Happy Hour“ mit Sketch und viel Musik, aber auch mit Gebet und Predigt haben mehr als 100 Besucher in der Nicolai-Kirche in Hagenburg erlebt.

Voriger Artikel
Der Weg um den Försterteich soll saniert werden
Nächster Artikel
Dafür gibt der Flecken Geld aus

Teil des Teams: Markus Weseloh segnet die Gemeinde. jpw

Hagenburg. Dieser etwas andere, leuchtende und bunte Gottesdienst entspringt der Initiative aus einer Klausurtagung des Kirchengemeinderates, berichtete Pastor Markus Weseloh, der sich auch noch bei der Ausführung als ein Teil des mehrköpfigen Planungsteams sieht. Damals sei über Gründe nachgesonnen worden, warum jüngere Menschen den Gottesdienst nicht mehr besuchen, erinnert sich Weseloh.

 Die Planungsgruppe entschloss sich, ein gemeindeübergreifendes Angebot zu machen. Die Boni-Band aus Wunstorf zog mit, und die Laienspielgruppe Großenheidorn führte Loriot („Ich will hier nur sitzen“) auf. Junge Eltern sollten in die Kirche gehen können – ihre Kinder wurden währenddessen betreut.

 Zehn Kinder waren es schließlich: „Wir nennen die Betreuung beim nächsten Mal ‚Happy Kids’“, meinte Weseloh anschließend beim „After-Church-Bistro“, als die Besucher mit den Mitwirkenden an Stehtischen mit geschmierten Broten und Getränken im hinteren Teil der Kirche zusammenstanden.

 Während der „Happy Hour“ hatte es Gelegenheiten gegeben, sich in der Kirche zu bewegen, Kerzen anzuzünden und zu beten, Musik zu hören und selbst mitzusingen oder auch Lesungen zu hören.

 „Viermal im Jahr wollen wir das jetzt machen“, kündigte der Prädikant Holger Kipp aus Großenheidorn an, kurz bevor Weseloh nach dem Segen („Ohne Segen kommt hier niemand raus“) die Gemeinde zum Beisammensein an die Tische einlud. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg