Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Christa Kreft tritt nicht mehr an
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Christa Kreft tritt nicht mehr an
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 10.02.2016
Anzeige

Hagenburg. Kreft wird zur nächsten Kommunalwahl für keines der Gremien als Kandidatin zur Verfügung stehen und sich aus der Politik zurückziehen. 20 Jahre Politik sind genug, meinte Kreft zur Begründung.

„Sie ist ein Zugpferd der Wählergemeinschaft“, sagte anschließend Schriftführer Klaus-Michael Rütten. Kobus hatte zuvor Kreft noch nichtsahnend den Wunsch der Wählergemeinschaft Bad Nenndorf nach Abstimmungsgesprächen für die Wahlen zum Kreistag weitergereicht. Diese wird nun Klaus-Michael Rütten führen, da er zur nächsten Kommunalwahl für den Kreistag kandidiert.  Rütten tritt auch für den Samtgemeinderat an. Für den Gemeinderat in Hagenburg kandidieren Horst Häußler, Klaus-Michael  Rütten und Jörg Kobus.

Die Wählergemeinschaft legte auch ihre künftige politische Marschroute auf Gemeindeebene fest. Nach Angaben von Rütten wird der Bau eines neuen Mehrzweckhauses in Hagenburg abgelehnt. Die Liste von möglichen Veranstaltungen und Veranstaltern, die die Christdemokraten vorgelegt hätten, könnten sie nicht teilen, meinte Rütten. Der Bau eines neuen Mehrzweckhauses schädige die Hagenburger Gastronomie.

Als neues Mitglied begrüßte Kobus Ingo Jung, der sofort für Gerd Bruhn zum neuen Kassenwart gewählt wurde.

Hagenburg Neuzuschnitt der Kreistagswahlbereiche - Bürgermeister hält sich bedeckt

Bürgermeister Josef Vorderwülbecke (CDU) hat sich noch nicht öffentlich darüber geäußert, ob er bei den Kommunalwahlen im September noch einmal antritt. Auf Nachfrage unterstreicht er jedoch, für sich die Entscheidung bereits getroffen zu haben.

07.02.2016

Eine saubere Sache: Gemeinderat, Feuerwehr, Schulelternrat und Krippen – das sind nach Angaben des Ratsherrn Dieter Eidtmann die Kooperationspartner, die gemeinsam den zweiten Hagenburger Müllsammeltag am Sonnabend, 5. März, organisieren.

07.02.2016

Ein Hund ist am Montagabend bei einem Unfall getötet worden. Wie die Polizei mitteilt, war ein 31 Jahre alter Mann aus Sachsenhagen gegen 19.10 Uhr mit seinem Polo auf der Altenhäger Straße in Richtung Wunstorf unterwegs. Plötzlich sei ein Hund auf die Fahrbahn gelaufen.

02.02.2016
Anzeige