Volltextsuche über das Angebot:

3 ° / 1 ° wolkig

Navigation:
Die Musik ist im Anmarsch

Hagenburg feiert Schützenfest Die Musik ist im Anmarsch

Die Zelte stehen, das Bier ist bestellt, die Musik im Anmarsch: Drei Tage feiern die Hagenburger und viele Gäste ab Sonnabend, 8. Juli, ihr Schützenfest. Mit Thorsten Stünkel, Wiebke Möller und Roman Hoff stehen die Könige der Schützengesellschaft Hagenburg-Altenhagen bereits fest.

Voriger Artikel
Adventure Golf-Anlage in Hagenburg erweitert
Nächster Artikel
Festwirt nutzt zweite Chance

Zum Niederknien schön präsentiert sich das Fest.

Quelle: jpw

HAGENBURG. Nachdem der Auftakt des Hagenburger Schützenfestes am vergangenen Wochenende bereits unter großem Zuspruch absolviert wurde, kann am Festwochende eigentlich gar nichts mehr schief gehen. Der Zapfenstreicherzug setzt sich Sonnabend, 8. Juli, um 15 Uhr zum langen Marsch durch Hagenburg in Bewegung. Viele Stationen liegen vor den wackeren Schützen unter der Führung vom Offizier des Zapfenstreiches, Hendrik Schweer.

Ständchen, Scheiben der Könige aufhängen: Irgendwann am Abend endet der lange Marsch im Festzelt mit dem Zapfenstreich vor der Königsproklamation. Anschließend beginnt die erste lange Partynacht mit der Tanzband „Royal flash“.

„Royal flash“ im Festzelt

Der große öffentliche Auftritt des Schützenbatallions auf dem Sportplatz beginnt am Sonntag, 9. Juli, um 14.30 Uhr. Der Hauptmann und die Stabsoffziere lassen es sich sehr zur Freude des Publikums meist nicht nehmen, Belobigungen, aber auch Strafen auszusprechen, bevor das Batallion mit den berittenen Offizieren zum großen Festumzug durch Hagenburg aufbricht. Zum vollen Erfolg ist inzwischen die sonntägliche Schlagerfete geworden, die „Royal flash“ ab 17 Uhr im Festzelt veranstaltet.

Wieviele Musiker das Zentralorchester am Montagmorgen, 10. Juli, ab 9 Uhr beim Festkonzert genau umfasst, ist vorher nicht bekannt. Nahezu sicher ist, dass die Bühne, aber auch die Tische gut besetzt sein werden, wenn Dirigent Peter Kuchar zum ersten Mal den Taktstock hebt.

Lokalmatador Rouven Tyler ist auch dabei

Zur Sängerin Vanessa aus Rehburg-Loccum gesellt sich erstmals Lokalmatador Rouven Tyler. Beide werden solo, aber auch im Duett mit einem Stück aus „Tanz der Vampire“ zu hören sein. Nicht nur als Pausenfüller marschiert die Teuto-District-Pipe-Band ein, um unter anderem mit „Highland Cathedral“ Dudelsack-Klänge zum Besten zu geben, bevor dann die Musiker des Zentralorchesters wieder die Regie übernehmen.

Die Hagenburger Kinder werden um 14.30 Uhr auf dem Schulhof zum Kinderschützenfest abgeholt. Um 20 Uhr steigt die letzte der Partynächte mit „Royal flash“.  jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg