Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Ein zweiter Flügel für die Wohnanlage
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Ein zweiter Flügel für die Wohnanlage
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:15 08.10.2013
Dort, wo sich Isa Woltmann-Kaschube und Rainer Kaschube positioniert haben, werden in Kürze die Bagger für die geplante Erweiterung anrücken. Quelle: jpw
Anzeige
Hagenburg

Optisch soll die Erweiterung nach den Worten Kaschubes identisch mit dem bereits stehenden Gebäude sein und in Richtung Schlossstraße an den Verwaltungstrakt angebaut werden – so wie es bereits in den Planungen vorgesehen war.
Genau wie in der ersten Bauphase wird wieder gelten, Pfähle in den Untergrund zu rammen, um dem Fundament die notwendige Stabilität zu verleihen: „Wir leben hier nun mal im Moor und hoffen auf ein bißchen Geduld bei den Beteiligten“, sagt Isa Kaschube.
Nach Fertigstellung können Rainer und Isa Kaschube vier weiteren Wohngruppen mit jeweils bis zu 13 Plätzen anbieten. „Unser Konzept kommt an“, bestätigt sie. Selbstverständlich trage auch die „wunderbare Lage“ zum Erfolg bei.
Auf ein Bezugsdatum möchte sich die Geschäftsführerin angesichts der herannahenden kalten Jahreszeit aber noch nicht festlegen lassen. „Es kommt auch auf den Winter an“, meint sie.
Reservierungen für den Neubau gibt es bereits. Kaschube hofft, dann auch wieder Kapazitäten für die Kurzzeitpflege bereitstellen zu können.
Angelaufen ist bereits die Suche nach weiteren Arbeitskräften, bisher beschäftigen die Seniorenheime Kaschube in ihren beiden Häusern in Hagenburg rund 70 Mitarbeiter. jpw

Anzeige