Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Erleichterung
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Erleichterung
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:17 28.09.2016
Der Krankenhäger René Dresenkamp (links) sieht in der 73. Spielminute die Gelb-Rote Karte. Quelle: seb
Anzeige
Hagenburg

Der TSV schaffte den ersten Saisonsieg in der Bezirksliga, deklassierte den VfL Nordstemmen mit 5:1.

„Der Dreier ist völlig verdient gewesen. Wir waren von Beginn an gut im Spiel“, lobte Glawe. Die Rückkehrer sorgten für mentale Frische beim Tabellenletzten. David Oltersdorf verstärkte die Abwehr, Christoph Lempert schloss als Sechser viele Lücken und Hannes Schauss überzeugte als Anspielstation und Ideengeber im offensiven Mittelfeld. „Die Jungs haben als Team funktioniert“, freute sich Glawe. Mit zwei tollen Reflexen hielt Daniel Beißner die Hagenburger in der Spur. „Einmal war er beim Stand von 0:0 zur Stelle und einmal als wir 2:1 in Führung lagen“, berichtete Glawe. Felix Dyck (20.) und Oguzhan Mun (25.) brachten die Seeprovinzler zur Pause mit 2:0 in Führung. In Hälfte zwei verkürzte Abdoulaye Kante (56.) auf 2:1. Doch nur sechs Minuten später markierte Michael Huntemann das 3:1. „Das war die Entscheidung. Dieses Tor war immens wichtig“, meinte der Hagenburger Coach. Danach erhöhten Huntemann (69.) und Dyck (80.) auf 5:1.

TSV: Beißner, Huntemann, Trepte, Oltersdorf, Mun (61. Özdemir), Dyck, Fieberg, Lempert, Walter, Haßlöcher (80. Scholz), Schauss (72. Drewes). seb

Anzeige