Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Es bleibt bei einem Tag Adventsbasar
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Es bleibt bei einem Tag Adventsbasar
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:23 14.02.2015
Mit dem finanziellen Ergebnis des Basars sind alle Beteiligten zufrieden. Quelle: Symbolfoto
Anzeige

Hagenburg. Die Gesamteinnahmen liegen bei 6675,66 Euro – von dieser Summe werden 2282 Euro gespendet.

Der Betrag splittet sich wie folgt auf: An den Wunstorfer „Tagestreff“ und die Syrienhilfe gehen die kirchlichen Einnahmen jeweils 450 Euro. Weiterhin sind für den Sozialfonds der Grundschule und für Kinderspielgeräte in der Sporthalle jeweils 691 Euro vorgesehen. Nicht im Spendenbetrag inbegriffen sind die 343 Euro der eigenen Einnahmen, die der Arbeitskreis Tschernobyl für sich behalten durfte.

Der große Erfolg sei auf die zahlreichen Basarbesucher zurückzuführen, meinte Vorderwülbecke. Besonders der von der Landjugend gestellte Weihnachtsmann habe Familien mit Kindern angelockt, ebenso das Karussell.

Die Idee, den Basar auf zwei Tage auszudehnen, lehnten die Mitwirkenden dennoch einstimmig ab. Grund soll die hohe Arbeitsintensität sein, die mit der Durchführung verbunden ist. Zudem würden sich die Besucher laut Vorderwülbecke in dem Fall lediglich auf zwei Tage verteilen und die familiäre Atmosphäre verloren gehen.

Eine Neuheit soll es beim nächsten Basar dennoch geben: Heike Schweer hatte vorgeschlagen die Kinder bunte Kugeln gestalten zu lassen, mit denen nach und nach ein Weihnachtsbaum geschmückt werden soll. Zur weiteren Verwendung wird dieser anschließend als Geschenk der Kirche überreicht.  jpw/r.

Anzeige