Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Hingucker im Ratssaal
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Hingucker im Ratssaal
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 04.10.2013
„Hingucker“ im Mittelpunkt: Gudrun Bokeloh (von links) und Detlef Reimann mit Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier und Stellvertreter Roland Reichert und Britta Börke. Quelle: jpw
Anzeige
Hagenburg

„Es ist mittlerweile unsere zehnte Ausstellungseröffnung“, sagt die Leiterin des Arbeitskreises „Kunst und Behinderung“, Gudrun Bokeloh aus Rinteln.

 Behinderte und nicht behinderte Künstler zeigen ihre Werke. In Hagenburg sind die Lebenshilfe Rinteln und die Paritätische Lebenshilfe Schaumburg-Weserbergland mit der „Schule am Bürgerwald“ beteiligt, sowie Britta Börke und Detlef Reimann.

 „Diese Bilder haben einen hohen therapeutischen Wert“, sagt Reimann. Gegenüber den Bildern von Nichtbehinderten gebe es „keine Abstufungen“.

 Der ehrenamtlich wirkende Arbeitskreis hat sich zum Ziel gesetzt, Künstlern mit Behinderungen, die überwiegend in Einrichtungen leben, eine Plattform zu geben, um ihre Werke in der Öffentlichkeit vorzustellen.

 „Wir treffen uns einmal im Quartal im Stadthäger Bruchhof“, berichtet Bokeloh. Die Termine seien dem Programm der Volkshochschule im Abschnitt „Menschen mit Behinderungen“ zu entnehmen.

 Auch in Hagenburg zu sehen sind Fotos mit den „HagenBürgern“, den beiden kleinen Figuren von Britta Börke, Schaumburger Trachtenträger im Maßstab 1:78. Sie sind als echter Hingucker der Mittelpunkt einiger Fotografien, ob auf Bahngleisen oder auf der Salzhalde in Bokeloh.

 Die Ausstellung ist bis zum 25. Oktober zu den üblichen Öffnungszeiten im Rathaus Hagenburg zu sehen. jpw

Anzeige