Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 4 ° Regen

Navigation:
„Kinderstube“ öffnet 2013 ihre Türen

Hagenburg / „Kinderstube“ „Kinderstube“ öffnet 2013 ihre Türen

Flexible Betreuungszeiten für Kinder ab zwei Monate bis drei Jahre in einer liebevoll eingerichteten Umgebung – das macht die „Kinderstube“ in Hagenburg an der Steinhuder-Meer-Straße 3 möglich. Dort empfangen die Erzieherin Nadine Raab und die Sozialassistentin Stefanie Schimming ab Montag, 7. Januar 2013, die ersten Kinder zur offiziellen Eröffnung und Eingewöhnungsphase.

Voriger Artikel
Vortrag zum Thema Vorsorgevollmacht
Nächster Artikel
Austausch bei den „Buntstiften“

Nadine Raab und Stefanie Schimming zeigen Samtgemeindebürgermeister Jörn Wedemeier, dessen Vertreter Roland Reichert und Antje Baumgarten (Kiba) die gemütlichen Ecken der „Kinderstube“.

Quelle: mak

Hagenburg (mak). Die „Kinderstube“ in Hagenburg bietet Platz für bis zu zehn Kinder. Die Betreuung erfolgt nach Absprache mit den Eltern, die Kernzeiten liegen zwischen 7.30 und 18.30 Uhr. Die Wohnung besteht aus einem miteinander verbundenen Spiel- und Bewegungsraum, einem Schlafraum, einer Küche sowie einem kindgerechten Badezimmer. Dank der finanziellen Förderung durch Antje Baumgarten von der Kinderbetreuungsagentur (Kiba) des Landkreises konnten die Räume bereits mit neuem Spielzeug und neuen Möbeln ausgestattet werden.
Die „Kinderstube“ ist das erste eigene Projekt von Nadine Raab und Stefanie Schimming. Nach ihrer Ausbildung sammelte Raab bei mehreren Praktika in Kindertagesstätten Erfahrung. „Der Großteil meines Wissens beruht auch auf der Erziehung meiner Kinder“, so Raab. Den Wunsch, „etwas Eigenes zu machen“, hege sie bereits seit einem Jahr: „Ich habe meinen Sohn in der Kinderwohnung Stadthagen betreuen lassen und war von diesem Angebot sofort begeistert.“
Im September dieses Jahres nahmen Nadine Raabs Pläne konkrete Gestalt an: „Über die Gemeinde Hagenburg habe ich relativ schnell eine geeignete Wohnung gefunden, und mit den Anträgen für Fördermittel konnte ich mich stets bei der Kinderbetreuungsagentur beraten lassen.“ Im Sommer ist ein Umzug in die Räume der ehemaligen Physiotherapiepraxis „Kühn“ geplant. Damit wird der direkte Anschluss an den Garten ermöglicht.
Die „Kinderstube“ lädt alle interessierten Eltern für Sonnabend, 5. Januar, ab 12 Uhr zu einem Tag der offenen Tür ein. Weitere Informationen zur „Kinderstube“ und zum Tag der offenen Tür erteilt Nadine Raab unter Telefon 01 72-5 47 82 46.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg