Volltextsuche über das Angebot:

5 ° / 3 ° Gewitter

Navigation:
Mit Abstand am attraktivsten

Baugrundstücke am „Trenntnerfeld“ Mit Abstand am attraktivsten

Der Flecken Hagenburg hat die Baugrundstücke am „Trenntnerfeld“ neu geordnet. Derzeit reichten die Grenzen der Fläche recht nah an die Bundesstraße 441, erklärte Gemeindedirektor Jörn Wedemeier in der Ratssitzung am Montagabend. „Eine attraktive Wohnlage herzustellen ist da schwer möglich.“

Voriger Artikel
Feuerwehr Hagenburg simuliert Autobrand
Nächster Artikel
Verwaltung hat den Vortritt

Am Trenntnerfeld soll eine „zukunftsfähige Bebauung“ entstehen können – der Rat hat die Voraussetzungen geschaffen.

Quelle: tro

HAGENBURG. Seit Jahrzehnten stehe die ehemals landwirtschaftlich genutzte Fläche leer. „Durch die Anpassung der Anordnung der Baufenster werden an dieser Stelle nun die Voraussetzungen geschaffen für eine zukunftsfähige Bebauung.“

Bauen mit drei Metern Abstand 

Für die Neuordnung war eine Änderung des Bebauungsplans nötig, welche der Rat einstimmig beschloss. Damit werden die überbaubaren Grundstücksflächen zwischen „Im Wiesengrund“, „Am Rehdamm“ und besagter Bundesstraße nun in südöstliche und südwestliche Richtung erweitert. Gebaut werden darf dort nun mit drei Metern Abstand an die Grundstücksgrenze. Um das Gebiet erschließen zu können, geht zudem ein Teil der Fläche des dortigen Kinderspielplatzes auf das Wohngebiet über – ein Stück mit einer Breite von drei Metern. Vonseiten des Landkreises, der Bundeswehr – die Plangebiete befinden sich innerhalb des Zuständigkeitsbereichs des Flugplatzes in Wunstorf – sowie weiterer Beteiligter hatte es zuvor nur kleine Hinweise gegeben, die in den neuen Plan mit eingeflossen waren.

Die Änderung des Bebauungsplans war ursprünglich vom Eigentümer der betroffenen Flächen angeregt worden. Dieser war an den Flecken Hagenburg mit der entsprechenden Bitte herangetreten. Für den Bereich liegen konkrete Bauanfragen vor, die auf die Realisierung von Einzelhäusern abstellen. tro

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Eine gute Tradition findet regelmäßig ihre Fortsetzung – die „Aktion Weihnachtshilfe“. In der Vorweihnachtszeit rufen die Schaumburger Nachrichten unter dem Motto „Schaumburger helfen Schaumburgern“ jedes Jahr zu Spenden für bedürftige Menschen im Landkreis auf. mehr

Schaumburg