Volltextsuche über das Angebot:

9 ° / 8 ° Regenschauer

Navigation:
Moorgarten braucht Pflege

Gemeinderat tagt Moorgarten braucht Pflege

Der rostige Stacheldrahtzaun kommt weg – sofort. Darin waren sich die Mitglieder des Rates der Gemeinde Hagenburg einig. Ob allerdings der umgefallene Holzzaun am Moorgarten durch Büsche ersetzt wird, das sollen die Mitglieder des Fachausschusses entscheiden.

Voriger Artikel
Förderverein beklagt sinkende Mitgliederzahl
Nächster Artikel
Versunken im Schlamm?

Viel Arbeit wartet im Idyll Moorgarten. Der Stacheldraht  kommt weg.

Quelle: jpw

Hagenburg. Dort wird aber nicht nur das Thema Zaunersatz eine Rolle spielen, sondern auch der Zustand des Moorgartens insgesamt auf der Tagesordnung stehen. Seit mehr als zehn Jahren hat die Gemeinde Hagenburg eine fachliche Kooperation mit dem Regionalen Umweltbildungszentrum Steinhuder Meer (RUZ) der Ökologischen Schutzstation Steinhuder Meer (ÖSSM) in Winzlar. Diese umfasst, dass die Graf-Wilhelm-Schule in Steinhude die Beete und Pflanzen im Moorgarten pflegt. Für die Grobarbeiten, wie zum Beispiel die Erneuerung von Stegen, beauftragt die Gemeinde Hagenburg den Bauhof.

Das hat über die Jahre gut funktioniert, aus der „Moorgarten-AG“ der Schule haben sogar Schüler Berufe ergriffen, die auf der Anregung durch die Arbeit mit dem Moor fußen. Allerdings läuft die Graf-Wilhelm-Schule aus, die AGs sind im Laufe der Jahre vom Schulfach zur Freiwilligkeit übergegangen.

Unter dem Strich ist der Moorgarten in keinem guten Zustand, das empfindliche Hochmoorbeet und einige andere sensible Pflanzbereiche wachsen zu. Vonseiten der Gemeinde erfordert es Aufwand und vermutlich auch Geld, den Moorgarten weiter zu pflegen und für Besucher attraktiv zu halten.  Der Bauausschuss der Gemeinde will in seiner nächsten Sitzung Fachleute dazu befragen, wie künftig auch ohne die Schul-Partnerschaft der besondere Lebensraum für Pflanzengesellschaften aus dem Hoch- und Niedermoor weiter erhalten werden kann. jpw

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg