Volltextsuche über das Angebot:

11 ° / 6 ° Sprühregen

Navigation:
Positive Signale – aber kein Beschluss

Schimmel in Durschräumen Positive Signale – aber kein Beschluss

Positive Signale, aber noch keinen Beschluss zum Thema Schimmel in den Duschräumen des TSV Hagenburg im Mehrzweckhaus: Die dringend notwendige Sanierung des Sanitär- und Kabinentraktes steht weiterhin aus. Das ist das Ergebnis der jüngsten Sitzung des Bau- und Planungsausschusses der Gemeinde Hagenburg.

Voriger Artikel
Anmeldungen für Barbara-Feier
Nächster Artikel
Gast mit Geschenken

Hagenburg.  Zunächst waren sich die Sprecher der beiden großen Fraktionen auch im Ausschuss darüber einig, das Thema zu vertagen, bis der Bürgermeister Josef Vorderwülbecke (CDU) darauf drängte, mit einem Beschluss zumindest die Absicht deutlich zu machen, die Sanierung zu wollen. Grundsätzlich, so war der Tenor unter den Ausschussmitgliedern, sind alle von der Notwendigkeit überzeugt, die rund 40 Jahre alten Räumlichkeiten sanieren zu müssen.

 Erste Pläne dafür hat die Verwaltung der Gemeinde Hagenburg bereits auf den Tisch gelegt, die mangelhafte Entlüftung zu ändern und den Trakt in einen zeitgemäßen Zustand zu versetzen. Das Vorhaben soll rund 150000 Euro kosten.

 „So rund alle drei Monate wird die Decke schwarz“, beschrieb Gemeindedirektor Jörn Wedemeier die Situation. Dass die Zeit drängt, die hygienische und für die Sportler des Vereins möglicherweise gesundheitsschädliche Situation zu verändern, ist den Kommunalpolitikern klar. Allerdings wollen sie erst die Ergebnisse der Ideenfindung für die Steinhuder-Meer-Straße abwarten, die eine Studentengruppe der Uni Bremen für Ende Januar angekündigt hat.

 Bis Klarheit über die Zukunft des Mehrzweckhauses herrscht (auch ein Abriss und Neubau ist derzeit nicht ausgeschlossen), ist der Ausschuss nicht gewillt, das Geld zu investieren. Der Verein wollte zeitgleich mit der politischen Entscheidung einen Antrag beim Kreissportbund für einen Zuschuss stellen. „Das kann ja trotzdem schon geschehen“, meinte Ausschussmitglied Horst Häußler (WGH).

Von Jan Peter Wiborg Hagenburg.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Unternehmen quer durch alle Branchen haben sich auch in diesem Jahr wieder an der Aktion der Lions Clubs beteiligt, deren Erlös auch der „Weihnachtshilfe“ der Schaumburger Nachrichten zugute kommt. Hier finden Sie ab dem 1. Dezember die täglich aktuellen Gewinnnummern. mehr

In Ruhe einkaufen, erholsam Urlaub machen, in die Stadtgeschichte eintauchen oder einfach mal in einem der vielen Restaurants und Kneipen die Seele baumeln lassen. Lernen Sie Stadthagen von einer ganz anderen Seite und auf ganz besondere Weise kennen. mehr

Schaumburg