Volltextsuche über das Angebot:

8 ° / 3 ° wolkig

Navigation:
„Sängereiche“ bereits in Jubiläumsform

Hagenburg / Männergesangverein Hagenburg „Sängereiche“ bereits in Jubiläumsform

Die „Sängereiche“ an der Langen Straße ist bereits in Form gebracht, ausgelichtet und das Schild am Stamm ist erneuert. „Am 3. Dezember 1862 trafen sich vier Männer im Haus des Musikers Kauke, ein Männergesangverein sollte gegründet werden“, so ist es in der Festschrift zu lesen, die der frühere Vorsitzende des Männergesangvereins und noch amtierende Bürgermeister Karl-Wilhelm Möller zum 125-jährigen Bestehen des Vereins zusammengetragen hat.

Voriger Artikel
„Hühnermobil“ für das entspannte Federvieh
Nächster Artikel
Hagenburgs „Erste“ gewinnt VGH-Fairness-Cup 2010/2011

Karl-Heinz Rottenberg (von links), Alfred Brambor, Josef Vorderwülbecke, Karl-Wilhelm Möller und Friedrich Büsselberg haben die „Sängereiche“ ausgelichtet und mit einem neuen Schild versehen.

Quelle: pr

Hagenburg (jpw). Damals hatte der Chor auch die jetzt frisch frisierte Sängereiche gepflanzt.

Die Sänger feierten ihr Jubiläum vor 24 Jahren, gegenwärtig rüsten sie unter ihrem Vorsitzenden Peter Keßler, das 150-jährige Bestehen des Vereins im nächsten Jahr würdig zu gestalten.

„Heinrich Möller Nr. 36, Heinrich Luerßen Nr. 19, Heinrich Giesecke Nr. 25 und Bernhard Kauke, Hainholz Nr. 118“, seien die Initiatoren gewesen, schrieb Möller damals. Erster Vorsitzender des Vereins sei Bürgermeister Wilhelm Theye gewesen.

„An einem großen Tisch bildeten die Sänger eine rechte Dorfgemeinschaft der ‚guten, alten Zeit’, beim Schein der Petroleumlampen wurde manches Lied gesungen“. Bis heute ist das Vereinslokal der Ratskeller geblieben, die Sänger haben sich vor einigen Jahren mit den Sängern aus Bokeloh in einer Singgemeinschaft zusammengetan.

Zum 150-jährigen Bestehen hat Peter Keßler zusammen mit seinem Vorstand bisher den „groben Rahmen“ für eine Großveranstaltung abgesteckt.

Der Männergesangverein richtet als Mitgliedschor der Gruppe „West“ des Sängerkreises Hannover – der wiederum Mitglied im deutschen Chorverband ist – am 10. Juni 2012 den „Tag des Liedes“ in Hagenburg aus.

„Wir haben für diese Veranstaltung die Mehrzweckhalle reserviert“, teilte Keßler mit, der zu diesem Tag bereits eine lange Einladungsliste gefertigt hat, auf der einige Chöre der Gruppe „West“ die örtlichen Chöre, sowie weitere Chöre aus Wunstorf und aus dem Schaumburger Land auf der Einladungsliste hat. Die Chorleiterin Aurora Bogdan wird das Programm gestalten und auch die musikalische Leitung haben. Zu einem späteren Zeitpunkt werde entschieden, ob der Chor im Herbst 2012 noch eine kleine Veranstaltung oder ein Konzert organisieren wird.

Voriger Artikel
Nächster Artikel

Möchten Sie uns zu diesem Artikel Ihre Meinung sagen? Dann schicken Sie uns einen Leserbrief.

Leserbrief schreiben

Online suchen, Angebot finden, einkaufen gehen: Das steckt in Kurzform hinter „Kauf hier – lokal & digital“. Eine Auswahl aktueller und preislich besonders attraktiver Produkte finden Interessierte stets auf unserer Homepage... mehr

Schaumburg