Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Spielplätze sollen attraktiv bleiben
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Spielplätze sollen attraktiv bleiben
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
00:16 03.04.2017
Anzeige
Hagenburg

Dagmar Hansing (SPD): „Am Hopfengarten ist ein Gerät abgebaut worden und es gibt bisher noch keinen Ersatz. Zudem habe ich den Eindruck, dass die Verwaltung die Spielplätze nicht wirklich regelmäßig kontrolliert.“ Denn auch weitere Geräte wiesen kleinere Mängel auf.

 Eine Aussage, die Ingo Harmening, stellvertretender Gemeindedirektor Hagenburgs, so nicht stehen lassen mochte: „Das stimmt einfach nicht. Wir führen auf allen Arealen in regelmäßigen Abständen Überprüfungen durch.“ Diese Kontrollen vorzunehmen, sei eine Vorgabe durch übergeordnete Instanzen und werde vonseiten der Hagenburger Verwaltung entsprechend aufgelistet.

In der Samtgemeinde Sachsenhagen gibt es 38 Spielplätze

Der Leiter des Bauhofes, Ulrich Reunke, informierte hierzu: „Wir kontrollieren gemäß der Spielplatznutzung.“ Neben ständigen Bestandsaufnahmen gebe es auch Kontrollen von Auswärtigen. Reunke: „Wir arbeiten hierbei seit Jahren mit der Dekra zusammen, die eine jährliche Überprüfung der Spielplätze vornimmt.“

 Mit Blick auf den Bevölkerungsanstieg, den der Flecken erfahren hat, und mit dem auch die nächsten Jahren zu rechnen ist, gab Bürgermeister Dieter Eidtmann zu bedenken: „Wir müssen in Hinsicht auf weitere Zuzüge von Familien attraktive Spielplätze bieten.“

 Die Samtgemeinde Sachsenhagen verfügt laut Reunke über 38 Spielplätze. Von ihnen liegt etwa die Hälfte in Hagenburg. Für entsprechende Maßnahmen sind im Haushaltsjahr 2017 5000 Euro eingeplant. Eine andere Investition, die am „Hopfengarten“ getätigt werden soll, ist der Kauf einer Tischtennisplatte. Damit soll auch älteren Kindern die Möglichkeit geboten werden, sich zu betätigen. ano

Anzeige