Menü
Schaumburger Nachrichten | Ihre Zeitung aus Schaumburg
Anmelden
Hagenburg Teil der Langen Straße bleibt „Mischgebiet“
Schaumburg Seeprovinz Hagenburg Teil der Langen Straße bleibt „Mischgebiet“
Partner im Redaktionsnetzwerk Deutschland
20:18 07.09.2011

Hagenburg (jpw). Planer Harald Meyer vom Büro „Stadtlandschaft“ stellte den neuen Plan in Kurzform noch einmal vor. Grund für weitere, der Ratssitzung vorangegangene Gespräche, war die Tatsache, dass der einzige im Geltungsbereich des neuen Planes liegende landwirtschaftliche Betrieb von allen Beteiligten, Rat, Verwaltung und Planer bei den bisherigen Sitzungen „schlichtweg vergessen“ worden war, wie Meyer es formulierte.

Die Landwirtschaftskammer hatte in ihrer Stellungnahme auf den Betrieb hingewiesen und vorgeschlagen, ein „Dorfgebiet“ einzuplanen. Dass dieses nicht nötig sei und es beim gegenwärtig bereits bestehenden Mischgebiet bleiben könne, hatte Gemeindedirektor Arthur Adam nach seinen Angaben im Gespräch mit dem Landwirt bereits geklärt.

Eine zweite Anregung von Friedhelm Kappe, der ein auf älteren Plänen eingezeichnetes Baufenster nicht mehr in den neuen Plänen wiederfand, soll noch überprüft werden. Weitere Anregungen und Bedenken können gegebenenfalls in den nächsten Wochen geltend gemacht werden.

Planer Meyer lobte, dass die Bauvorschriften mit der Novellierung schlank geworden seien, den Eigentümern bleibe jetzt zum Beispiel der Spielraum, mit dem Neubau eines Hauses einige Meter von der Straße zurückzuweichen, um zum Beispiel einen Stellplatz zu schaffen.